Fit und energiegeladen dank Power Nap!

mentalpower_logo_mC_cmyk

 

 

Fit und energiegeladen dank Power Nap!

flow mental stark mentaltraining ziele erreichen coaching ausbildung meditieren lernen

Jeder Mensch kennt diese Situation: Die Konzentration lässt während des Tages nach. Es fällt schwer, sich bei der Arbeit oder dem Studium zu konzentrieren und den Gedanken inhaltlich zu folgen.

Die Augen scheinen fast allein zuzufallen und es ist erst 14 Uhr. Nach der Arbeit müssen die Kinder versorgt und der Haushalt inklusive Abendessen erledigt werden.

Mit Power Nap fit durch den Alltag

Unsere Grosseltern haben sich in der Vergangenheit nach dem Mittagessen zum Schlafen hingelegt. Viele Menschen dieser Generation haben ein hohes Lebensalter erreicht und sind meist guter Laune. Das Gefühl, dauerhaft müde oder gestresst zu sein, kennen viele Menschen dieser Generation nicht. Und hier spielt Powernap wohl auch eine Rolle. Denn wissenschaftlich wurde bereits erkannt, dass der kurze Turboschlaf eine zentrale Bedeutung bei der Regeneration des Körpers und seiner Leistungsfähigkeit hat. Die ältere Generation hat sich mit dem Nickerchen oder Powernap einen grossen Gefallen für die eigene Gesundheit getan. Dauerhafter Stress führt oft zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Burn-out. Das Powernapping hingegen sorgt für eine kurze, aber effektive Beruhigung des Organismus. Schon nach 20 Minuten fühlen Sie sich wieder frisch und aktiv.

Was bedeutet Powernapping oder Turboschlaf?

Transferiert man das schlichte Wort „Power Nap“ erscheint eine, in der Tat energiegeladene Übersetzung: Energie und Nickerchen. Es handelt sich also um einen kurzen Schlaf, der Körper und Geist mit neuer Kraft auflädt. Insbesondere die Gedanken, die für das Gefühl des gehetzt Seins ursächlich sind, schalten ab und kommen nachhaltig zur Ruhe. Um sich fit zu fühlen, ist es keineswegs notwendig, am Tage für ein oder zwei Stunden zu schlafen. Im Gegenteil, da der Rhythmus von Tiefschlaf- und Leichtphasenschlaf unterbrochen wird, verspüren Sie nicht das Gefühl von Erholung. Ganz anders beim Powernapping. Der Körper ist in der Lage, sich in kürzester Zeit zu regenerieren. Einmal erlernt, möchten Sie den erholsamen Turboschlaf immer wieder in Ihren Alltag integrieren.

konzentration fokus übung anleitung

Kostenlose Mentalkarte für Entspannung und Konzentration!

Die wissenschaftliche Erkenntnis:
Kurze Erholungsphasen sind wirksam

Kurze und sehr effektive Erholungsphasen sind aus der Meditation oder dem Autogenen Training bereits bekannt. Auch beim Autogenen Training ist eine Regeneration der Organe und eine Regulierung des Blutdrucks bekannt. Diese positiven Erfolge sind wissenschaftlich schon seit vielen Jahrzehnten bekannt und belegt. Powernapping, Meditation und Autogenes Training kreuzen hier ihre Wege. Während Sie beim Autogenen Training innerhalb weniger Minuten mit bestimmten Formeln Entspannung finden ohne zu schlafen, kommt der Powernap ohne diese Formulierungen aus. Dennoch nutzen Sie Ihre mentale Kraft, um sich hier bewusst in eine kurze Schlafphase zu begeben.

Mit dem Turboschlaf / Power Nap das Unfallrisiko vermindern

Bei hoher Müdigkeit leidet nicht nur Ihre Arbeits- und Konzentrationsfähigkeit. Im Haus oder im Strassenverkehr sind Sie sogar Risiken ausgesetzt, die Unfälle nach sich ziehen können. In einem unaufmerksamen Moment geschehen schnell typische Haushaltsunfälle, die vermieden werden können. Besonders beim Auto fahren ist Konzentration gefordert. Hier gefährden Sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Bei einem kurzen Turboschlaf vor der geplanten Autofahrt tanken Sie wieder Energie auf und fahren sicherer. Sobald Sie gelernt haben, wie Sie einen kurzen 20-minütigen Powernap halten, ist es ein Kinderspiel, sich für eine kurze Unterbrechung aus dem Tagesgeschehen zu entfernen und Tiefenentspannung zu erfahren.

Schnelles Einschlafen erlernen

Um Powernapping zu erlernen brauchen Sie nichts weiter als einen Wecker und ein wenig Geduld. Beginnen Sie mit dem Turboschlaf in stressfreien Zeiten wie dem Wochenende oder Urlaubstagen. So beginnen Sie stressfrei mit den einfachen Übungen für den Powernap. Legen Sie auch keine wichtigen Termine nach dem Kurzschlaf zur Erholung.

Beginnen Sie am besten in Ihrem eigenen Zuhause, das Sofa ist am Anfang der bessere Platz als das Bett. Stellen Sie Ihren Wecker, sodass er nach ca. 15 bis 20 Minuten klingelt, spätestens jedoch nach 30 Minuten. Die Tiefschlafphase beginnt nach 30 Minuten und in dieser Zeit ist es besonders schwer, wieder aufzuwachen.

Je nachdem, wie müde Sie sind, fällt es Ihnen mehr oder weniger leicht, in Schlaf zu fallen. Wenn Sie nach wie vor über die anstehenden Aufgaben nachdenken, schieben Sie sie einfach wie eine Wolke am Himmel weiter. Es mag sein, dass es Ihnen anfänglich schwerfällt, die Gedanken loszulassen. Nutzen Sie Ihre mentale Kraft, indem Sie den Wunsch nach einem kurzen Turboschlaf aufrechterhalten. Verinnerlichen Sie das Bild der vorbeiziehenden Wolke, das symbolisch für die Gedanken steht, die zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden können. Konzentrieren Sie sich einzig darauf, dass Sie jetzt 15 bis 20  Minuten kurz schlafen möchten, mit dem Ziel sich zu erholen. Ein kurzer Satz wie „Ich schlafe jetzt für 20  Minuten“ hilft Ihnen dabei. Selbst diesen Satz können Sie als Bild in Ihrem Gedächtnis abspeichern und ihn jederzeit abrufen.

turboschlaf powernap powernapping lernen übung besser schlafen

Die Hürde der endlosen Gedanken überwinden

Schon bald klingelt der Wecker und Sie sind noch gar nicht eingeschlafen! Das macht gar nichts. Wichtig ist, dass Sie jetzt trotzdem aufstehen. Der Körper erlernt ab jetzt ganz automatisch den Rhythmus des Turboschlafs. Je öfter Sie das Powernapping in Ihren Alltag integrieren können, umso schneller fallen Sie in einen kurzen erholsamen Turboschlaf.
Achten Sie bei Ihrem Powernapping auf einen ruhigen und regelmässigen Atem. Kommen Sie innerlich zur Ruhe und atmen Sie ruhig durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus. Mit dem verinnerlichten Bild der vorbeiziehenden Wolke und Ihrer bewussten Atmung schieben Sie sanft störende Gedanken beiseite. Einzig der Wunsch 20  Minuten zu schlafen ist jetzt wichtig. Dieser Wunsch wird von Ihrer ruhigen und regelmässigen Atmung begleitet.

20 Minuten – Der Wecker klingelt, Zeit zum Aufstehen!

In der ersten Zeit ist es wichtig, dass Sie wirklich aufstehen, sobald der Wecker klingelt. Öffnen Sie die Augen und stehen Sie relativ zügig auf. Sie werden merken, wie leicht es Ihnen fällt. Wenn Sie in der ersten Zeit nur geruht haben, werden Sie auch dann angenehme Erholung spüren. Ihre Augen sind klarer und nicht mehr müde, Sie fühlen sich innerlich nicht mehr so ausgelaugt. Sobald Sie das erste Mal ein aktives Powernappinghatten, fühlen Sie sich frisch und munter. Je nachdem, wie leicht es Ihnen fällt, wird jedes einzelne Powernapping von Mal zu Mal einfacher. Und Sie können sich sicher sein: Eines Tages wachen Sie ganz allein nach einem kurzen Turboschlaf auf und sind bereit für die noch anstehenden Aufgaben.

Mehr Gesundheit durch Powernapping

Langfristig verhilft Ihnen ein regelmässiger Powernap zu einer besseren, inneren Balance. Der Körper bekommt eine solide Entspannungsphase während anspruchsvoller Aufgaben. Selbst stundenlange Autofahrten können Sie mit einem Powernap unterbrechen. Nach 20  Minuten Turboschlaf und einer Brise frischer Luft fahren Sie mit offenen Augen und
wachen Sinnen sicher weiter.

Als Neuro-Coach  empfehle ich die Powernap Meditation zur Einleitung des Turboschlafes. Schnell und gezielt entspannt sich Körper und Geist.  
Pascal Kurtz

Nach oben ⇑