Coach-Ausbildung: Welche ist die Richtige? (Checkliste, Tipps)

Immer wieder werden wir mit der Frage konfrontiert, welche Coach-Ausbildung wohl die Richtige wäre.

Nun ja, natürlich die bei Mental Power 🙂 Nein, Scherz bei Seite: Es gibt nicht DIE Coaching-Ausbildung die für jeden die passende ist. Daher kann ich Ihnen hier nur ein paar Tipps aus der Erfahrung mitgeben:

Heute nennt sich doch jeder Coach, braucht es dann noch eine Ausbildung?

Dies werden wir auch oft gefragt, denn es gibt inzwischen tatsächlich einige Coachs und entsprechende Ausbildungen. Schaut man sich jedoch den Markt etwas genauer an, so stellt man fest, dass es immer noch zu wenige, professionell arbeitende Coachs gibt. Denn viele Teilnehmer von solchen Ausbildungen machen diese in erster Linie für ihre persönliche Entwicklung.

Wie Sie in diesem Artikel lesen werden, gibt es sehr grosse Unterschiede bei den Coaching Ausbildungen. So braucht es einfach auch eine gewisse Auswahl, um den Bedürfnissen der Teilnehmer im Lehrgang gerecht zu werden. Unser Angebot hat sich z.B. auf den Bereich Meditation, Mentaltraining und Intuition spezialisiert. Dies geht erfahrungsgemäss tiefer, als eine Business-Coach-Ausbildung und deckt somit ein anderes Bedürfnis ab.

Ist eine Coach-Ausbildung nur etwas für Führungskräfte und Geschäftsleute?

Definitiv: NEIN. Coaching ist für alle Menschen die am Thema Persönlichkeitsentwicklung interessiert sind spannend. Viel zu oft wird mit dem Begriff Coaching der Bereich Business verknüpft. Es gibt jedoch verschiedene Anwendungsbereiche:

  • Life Coaching (= alle privaten Themen)
  • Business Coaching / Team-Coaching
  • Sport-Coaching

Zudem sieht man an den Zielgruppen mit denen nach einer Coaching Ausbildung gearbeitet werden kann, dass Persönlichkeits-Coaching für viele Bereiche interessant ist:

  • Pädagogen, Lehrlinge, Studierende
  • Mitarbeitende und Führungskräfte
  • Alle Gesundheitsberufe
  • Paare, Singles, Familien
  • Freizeit-und Spitzensportler
  • Eltern und Erziehungsberechtigte
  • Fitness, Wellness, Gesundheit
  • Sinnsuchende, spirituell Interessierte
  • Kinder und Jugendliche
  • Unternehmer, Selbstständige
  • Künstler und generell kreativ Schaffende
  • Stellensuchende
  • Freizeit-und Spitzen-Sportler

Hier klicken und unverbindlich die ausführlichen Unterlagen bestellen

Die Coaching-Ausbildung nach dem ersten Eindruck auswählen?

Auch wenn Sie unbedingt den Kopf bei der Auswahl einschalten sollten, ist es doch am Ende der Bauch der entscheidet. Achten Sie auf die ersten Minuten beim Surfen der Website. Die Coaching Ausbildung und der Anbieter sollten Ihnen gleich sympathisch vorkommen.

Eine Ausbildung nur mit Diplom?

Grundsätzlich sollte der Anbieter eine Schlussprüfung mit Diplom anbieten. Das Diplom muss aus meiner Sicht nicht unbedingt anerkannt sein, sollte aber die Kompetenz des Absolventen trefflich beschreiben. Denn: Sie werden von Ihren Kunden nicht wegen Ihres schönen Coaching-Diploms ausgesucht, sondern weil Sie kompetent sind und weiterempfohlen wurden. Ähnlich wie beim Coiffeur, dort haben Sie wahrscheinlich auch nicht nach einem Diplom gefragt, oder?

Coaching-Ausbildung: Kurz und günstig?

Natürlich spielen der Preis und die Länge eine wichtige Rolle bei der Wahl der Ausbildung. Allerdings: Was bringt Ihnen eine kurze und günstige Ausbildung, wenn Sie danach in der Praxis versagen? Schauen Sie daher vielmehr auf die Kompetenz des Anbieters, die Haltung dahinter und die Inhalte der Coach-Ausbildung.

Coaching-Ausbildung am Abend und in kleinen Häppchen?

Es gibt im Coaching Ausbildungen welche sich vor allem auf den Business-Bereich spezialisiert haben. Diese sind meist rational ausgerichtet und die gelehrten Techniken sind eher oberflächlich.

Andere Coaching Ausbildungen wiederum sind auch für private und damit meist tiefergehende Themen geeignet. Unsere Ausbildung zum Persönlichkeits-Coach ist z.B. für beide Bereiche ausgelegt. Die Stärke unserer Coachs liegt jedoch im Bereich Intuition, Meditation und persönliche Veränderungsbegleitung. Solche Themen brauchen in der Schulung mehr Tiefgang und daher sind unsere Module meistens in 3-Tages-Blöcken organisiert. Wir raten daher ab, eine Coach-Ausbildung in Abend-Einheiten zu besuchen.

Mehr Abwechslung in der Ausbildung durch verschiedene Seminarleiter?

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die Effizienz der Coaching Ausbildung grösser ist, wenn mindestens ein Seminarleiter in jedem Modul der gleiche ist. So wird ein roter Faden durch alle Module gelegt und keine Informationen gehen verloren. Zudem bleibt die Qualität immer gleich und die Verantwortung kann nicht abgeschoben werden. Deshalb leite ich nach wie vor alle Module persönlich. So kenne ich jeden Teilnehmer und kann ihn durch die Ausbildung zum professionellen Coach begleiten.

Kriterien für die Wahl der richtigen Coaching-Ausbildung

  • Wieviele Coachs wurden bereits ausgebildet?
  • Wie lange existiert der Coach-Ausbilder auf dem Markt?
  • Wer leitet die Seminare? Erfahrungen in diesem Bereich?
  • Welches ist die Zielgruppe des Lehrgangs?
  • Hat es genügend Übungsgelegenheiten (Praxis)?
  • Gibt es Erfahrungsberichte von Absolventen?
  • Welche Methoden werden gelehrt?
  • Werden professionelle Unterlagen abgegeben?
  • Wird wert auf Persönlichkeitsentwicklung gelegt?
  • Was macht die Coaching-Ausbildung besonders?
  • Gibt es auch ein Modul zur Markt-Positionierung?

Hier klicken und unverbindlich die ausführlichen Unterlagen bestellen

Nach oben ⇑