Erfahrungsberichte

Claudia Stocker, Coach-Ausbildung

Was war der Grund, warum du dich für das Institut Mental Power entschieden hast?

Der Vortrag von Grigor in Luzern zum Thema „go with the flow“. Je länger Grigor über die Schutzhüllen rund ums Herz und deren Entstehung sprach, wie wärmer mir ums Herz wurde. Ich dachte bei mir – ENDLICH spricht da vorne einer meine Sprache. Seine Theorie und Möglichkeiten sprachen mich an, ja – ich war hellbegeistert und fasziniert! Ich fühlte mich so etwas wie „angekommen“

Was schätzt du am Institut besonders?

Die offene Kommunikation. Egal mit was ich mich beschäftige oder zu was ich eine Frage habe, ich bin immer willkommen und darf auf Unterstützung zählen.

Dazu die verschiedenen Practica-Abende zum Auffrischen oder Einladungen zu Anlässen. Diese Gelegenheiten und mit Gleichgesinnten auszutauschen, sind inspirierend und grossartig.

Wie beurteilst du die Inhalte der Seminare, der Ausbildung? Spannend? Was hast du gelernt?

Die Inhalte der Seminare und Ausbildungen sind gut auf die Bedürfnisse des Mentalcoachs ausgerichtet. Die Themen sind so gewählt, dass sie in der Praxis einen sinnvollen Aufbau erlauben und gut anwendbar sind.

Was sehr spannend und immer wieder faszinierend war, die geplanten Themen wurden alle behandelt, nie jedoch in sturer Abfolge, viel mehr nach dem Verlauf der Gruppendynamik. Bedürfnisse und aktuelle Themen fanden Platz und bereicherten die Ausbildung nachhaltig.

Gelernt habe ich so viel Wertvolles, das mich bereicherte und mein Bewusstsein erweiterte. In erster Linie einmal die Coachingmethoden und ihre Anwendung, das innere Kind, die Tiefenemotionen und und und. Jedoch auch ganz vieles zwischen den „Zeilen“ wie z.B. dass es keine feste Ordnung gibt, diese entsteht immer wieder neu und immer genau so, wie es für mich am besten ist. Das hilft mir im Leben enorm.

Wie beurteilst du die Kompetenz der Seminarleitung? Was ist besonders?

Das Wissen und die Fähigkeiten der Seminarleitung sowie die Erfahrungen sind sehr gross. Ich durfte immer wieder mit Erstaunen profitieren und daraus lernen. Und was ich ganz besonders fand, sie waren immer bereit auch einzugestehen, wenn für sie etwas Unerwartetes eintraf oder anders verlief, als nach Lehrbuch. Dies jedoch immer im Positiven – Prozessorientiert in bescheidener Annahme.

Welche speziellen Erfahrungen hast du mit der Mental Power-Methode (auch Scanning) gemacht?

Dass ich mittels der Sessiontechnik aus meinem Feld „lesen“ kann, dass meine Gefühle mich zu Themen und Lösungen führen, dass meine inneren Bilder und Blitzgedanken nicht einfach Einbildungen sind, sondern Energie, die mich etwas lehren und erkennen lassen wollen. So habe ich z.B. schon vor der Mentalcoach-Prüfung gewusst, welche Klientin ich haben werde, trotz Lösung.

Dass ich sogar mit einem Feldscanning die Energie einer mir fremden Person erfahren und erfühlen kann, um Themen zu erkennen, war und ist eine überwältigende Bereicherung und Erleichterung in der Zusammenarbeit mit Klienten.

Würdest du das Institut weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?

Ich empfehle das Institut Mentalpower auf jeden Fall weiter. Weil meine Erfahrung mir zeigt, dass es ein enormer Gewinn ist, sich selber näher zu kommen, sich und seine Gefühle erkennen zu lernen und sich durch das wieder schätzen zu lernen.

Sich in seiner Haut rundum wohl zu fühlen – Ist das nicht ein Wunsch, den wir alle haben?

Hier klicken und kostenloses Info-Paket anfordern!

Peter Stuber,  Dipl. Ingenieur, Coach-Ausbildung

Du hast einen technisch-wissenschaftlichen Hintergrund. Warum hast du dich für die Ausbildung zum Coach entschieden?

Schon seit einiger Zeit hegte meine Frau Gabi den Wunsch, zusammen einen Kurs im Bereich „mentales Training“ zu besuchen. Zugegeben, als technisch geprägte Person hatte ich anfänglich meine Zweifel, ob es sich lohnt, sich mit Dingen wie „mentale Stärke“ oder „positive Energien“ auseinanderzusetzen, zumal sich solche Energien nicht mal in Joule messen lassen.

Im Frühjahr 2011 besuchten Gabi und ich beim Institut Mental-Power den 5-tägigen Grundkurs und ich war positiv überrascht, dort eine Denkweise vorzufinden, die mir sehr sympathisch und nahe war. In spannenden Experimenten lernten wir, unser Unterbewusstsein besser wahrzunehmen. Mir war schon immer klar, dass unser Unterbewusstsein mit all unseren Erfahrungen das Leben beeinflusst. Im Kurs lernten wir, dass man diese Beeinflussung durch das Unterbewusste aktiv steuern kann, was für mich überraschend und faszinierend war.

Sehr beruhigend war für mich zu erfahren, dass man dazu weder Magie noch Zaubertricks anwenden muss, sondern dass der Zugang zum Unterbewussten ein natürlicher, für mich auch durchaus logischer Vorgang ist, für den ich aber zuvor weder eine Sprache noch eine Systematik kannte. Mir wurde bewusst, dass es genau diese Denkweise ist, die weiterhilft, wenn man eigene Ziele verfolgen will oder wenn man jemanden unterstützen will. Mich für die Coaching-Ausbildung zu entscheiden war dann für mich nur noch ein kleiner Schritt, im Rückblick sicher ein guter Entscheid.

Was schätzt du am Institut Mental Power besonders?

Am Institut Mental Power schätze ich sehr, dass es keine enge Doktrin vermittelt sondern vielmehr eine bunte Palette von Denkansätzen bietet. Weiter gefiel mir die Form der Ausbildung sehr gut.

Grigor Nussbaumer versteht es, die Gruppe für die Ausbildung in idealer Weise zu nutzen. In den vielen Übungen, die wir innerhalb der Gruppe durchführten, sowie in den zahlreichen spannenden Diskussionen habe ich persönlich sehr viel gelernt.

Am Institut wird die Intuition professionell trainiert (mentales Scanning). Was war deine Meinung vor und nach der Ausbildung?

Ich gebe zu, dass ich vor der Ausbildung diesem mentalen Scanning gegenüber skeptisch eingestellt war. Warum sollte ich auf Informationen vertrauen, die einer „wilden Phantasie“ entspringen oder zufällig sind? Im Verlaufe der Ausbildung musste (oder durfte) ich meine Meinung revidieren.

Ich erlebte in diversen Beispielen, dass die Scanning-Methode sehr hilfreich und nützlich ist. Heute freue ich mich, zu wissen oder zu spüren, dass in der Intuition vielmehr als nur der „Zufall“ steckt.

Wie beurteilst du die Kompetenz der Seminarleitung? Was findest du besonders?

Ich fand Grigor Nussbaumer und sein Team sehr kompetent. Mir gefiel die Mischung aus Information, Theorie und praktischer Übung. Die vielen Tipps, welche Grigor gab, überzeugten mich stets. Man spürte, dass hinter allen Aussagen eine reiche Erfahrung steckt.

Welche speziellen Erfahrungen hast du mit der Mental Power-Methode (auch Scanning) gemacht?

Wenn ich mich auf ein Coachinggespräch oder auf andere wichtige Gespräche vorbereiten will, hilft mir die bei Mental Power gelernte Methode. Ich merke, dass ich Situationen objektiver, bewusster und ohne Verfärbung durch Emotionen wahrnehmen kann. Dieser bessere Überblick hilft mir sowohl im beruflichen wie auch im privaten Bereich.

Würdest du das Institut weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?

Die Ausbildung bei Mental Power hat mir Spass gemacht. Ich habe über mich selber Vieles gelernt, ich erlebte spannende Beispiele, wie die Welt durch die Brille anderer Menschen aussieht und ich habe in vielen praktischen Übungen Sicherheit in der Führung von persönlichen Gesprächen gewonnen. Das Institut Mental Power empfehle ich sehr gerne weiter.

Gabi Stuber,  Dipl. Pflegefachfrau, Coach-Ausbildung

Du hast die Ausbildung zum Coach zusammen mit deinem Mann absolviert. Wie war dies für dich, bzw. für euch als Paar?

Ich schätze sehr, dass mein Mann und ich diese Zeit gemeinsam investieren konnten. Es war eine sehr persönliche Zeit, welche wir einzeln und als Paar ausnutzen konnten. Jeder von uns konnte einige eingeschliffene Muster erkennen, überdenken und verändern.

Durch die Ausbildung bekam ich eine ganzheitlichere Sichtweise meiner und seiner Persönlichkeit und zu uns als Paar. Es ist schön, dass wir nun eine gemeinsame Sprache für zuvor oft Unbenanntes haben.

Was schätzt du am Institut Mental Power besonders?

Die offene, wertschätzende und herzliche Art freut mich immer.

Wie konntest du als Mutter und Berufsfrau von der Ausbildung profitieren?

Ich lernte meine Intuition und Wahrnehmung noch bewusster einzusetzen. Heute habe ich noch mehr Sicherheit im Führen von Gesprächen,   beruflich wie privat. Es macht grosse Freude, mit weniger Worten mehr auszusagen und mein Vis-à-vis mit Fachwissen und „Gschpüri“ selber an den für ihn/sie wichtigen Punkt zu führen.

Als Mutter wurde ich klarer in meinen Aussagen und ich nehme gewisse Sprüche meiner Söhne anders wahr. Ich kann meine Emotionen besser einschätzen und dadurch viel ruhiger agieren und reagieren.

Wie beurteilst du die Kompetenz der Seminarleitung? Was findest du besonders?

Grigor hat mich überzeugt mit seiner grossen Begeisterung für die Coachingtätigkeit. Seine   Kompetenzen sind sehr breit gefächert und man merkt seine langjährige Coachingerfahrung. Die zahlreichen Fallbeispiele waren für mich sehr wertvoll. Speziell gefallen hat mir, dass viele Ansätze behandelt wurden.

Welche speziellen Erfahrungen hast du mit der Mental Power-Methode (auch Scanning) gemacht?

Die Methode gibt eine gute Struktur; das Scanning hilft einem, noch schneller im Thema des Klienten zu sein und mit ihm an den wesentlichen Punkt zu kommen.

Würdest du das Institut weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?

Ja. Es wird gelebt, was gelehrt wird und diese Authentizität hat mich überzeugt.    

Hier klicken und kostenloses Info-Paket anfordern!

Angelo Casciano,  Coach- und Trainer-Ausbildung

Was war der Grund, warum du dich für das Institut Mental Power entschieden hast?

Meine Motivation waren die Stärkung meiner Intuition und meines Selbstvertrauens, der Ausgleich von Emotionen und die Inspiration für neue Wege. Genau das hat die Homepage von Mental Power ausgestrahlt “” und nach einem beratenden Telefongespräch mit Geri war die Entscheidung für mich sonnenklar.

Was schätzt du am Institut besonders?

Am meisten schätze ich die Offenheit und Ehrlichkeit. Bei jeder Begegnung mit Grigor und seinem Team erhalte ich wertvolle Impulse, die mich persönlich und auf meinem Lebensweg weiter bringen. Es herrscht tiefes Vertrauen und habe zudem das Gefühl, Mitglied einer grossen Familie zu sein.

Wie beurteilst du die Inhalte der Seminare, der Ausbildung? Spannend? Was hast du gelernt?

Jedes Seminar wird durch fachlich sehr fundiertes Wissen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu einer einzigartigen Erfahrung. Theorie, wertvolle Praxisübungen und interessante Gespräche machen für mich jedes Seminar spannend und sehr abwechslungsreich.

Ich habe gelernt, mich auf meine innere Stimme zu verlassen, habe Ängste, Blockaden, hindernde Denkmuster erkannt und aufgelöst, zahlreiche verschiedene Coaching-Techniken kennengelernt, wie ich eine Coaching-Sitzung erfolgreich führe sowie vor Menschen zu reden und präsentieren.

Wie beurteilst du die Kompetenz der Seminarleitung? Was ist besonders?

Aktualität, Kompetenz, Wissen und Authentizität: ausgezeichnet! Besonders finde ich Grigors vielseitige hohe Wahrnehmung, mit der er auf jeden Teilnehmer individuell eingeht. Er hat die Gabe, auch sehr komplexe Theorien, Modelle und Themen auf einfache verständliche Weise zu erklären und auf den Punkt zu bringen.  

Welche speziellen Erfahrungen hast du mit der Mental Power-Methode gemacht?

Persönlich habe ich mit der Mental Power-Methode den Zugang zu meiner Spiritualität gefunden: Auf meine Sinnesfragen habe ich entscheidende Hinweise und viele tiefe Erkenntnisse gewonnen.

Ich kann ausserdem das unerschöpfliche Potenzial des Unterbewusstseins erforschen und im morphischen Feld an universelles Wissen gelangen. Das Geistige Diktat innerhalb des Scannings finde ich genial “” es ist u.a. ein berührendes Geschenk für jede/n meiner Klientinnen und Klienten.

Würdest du das Institut weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?

Ja! Das Institut Mental Power ist für mich DIE Lebensschule für Intuition und Persönlichkeitsentwicklung.

Dorothea Fierz,  Unternehmerin, Coach-Ausbildung

Dorothea FierzWas war der Grund, warum du dich für das Institut Mental Power entschieden hast?

Irgendein Teil in mir hat gemerkt, dass ich hier den Schlüssel für viele Türen finde. Was sich auch bewahrheitet hat. Natürlich auch Geri Uetz, die 100 % hinter dem Institut und der Arbeit steht. Das kommt so authentisch rüber.  

Was schätzt du am Institut besonders?

Bei professioneller Dienstleistung, die Nähe zum „Kunden“.

Was mir besonders gefällt: Alle Mitarbeiter und insbesondere Grigor Nussbaumer leben das was sie lehren – ohne Wenn und Aber. Unabhängig von irgendwelchen Glaubensrichtungen findet Grigor immer den pragmatischen Weg, in einer nicht so einfach zu kommunizierenden Wissenschaft.

Wie beurteilst du die Inhalte der Seminare, der Ausbildung? Spannend? Was hast du gelernt?

Die Inhalte der Seminare sind sehr fundiert, spannend und überzeugend. Der Bezug zur Praxis ist ganz toll, jeder kann danach das Gelernte in die Praxis umsetzen. Die Ausbildung war – auch wenn manchmal sehr tiefgreifend – sehr abwechslungsreich.

Schön ist, dass die Mentalpower-Methode etwas Einzigartiges hat, auch wenn bewährtes und bekanntes mit einbezogen wird. Deshalb hat jeder Absolvent nach seiner Ausbildung auch etwas, was ihn als Coach einzigartig macht im Dschungel der vielen Coach-Angebote.  

… spannend?

Praktisch immer. Es gab Übungen, die mir nicht so gut lagen, dafür andere umso mehr. Spannend auch, weil es so viel an sich selbst zu entdecken gab, so dass ich öfters mal über mich selbst schmunzeln musste.  

“¦ und was hast du gelernt?

Ich habe schon nach dem Intensivtraining festgestellt, dass sich vieles nur schon durch meine neue innere Haltung geändert hat. Ganz wesentlich ist, dass ich klar die Verantwortung für mich selbst übernommen habe, extrem toleranter – ja muss ich ja, wenn ich immer in den Spiegel schaue – und offener für Vieles geworden bin.

Meine gefundene Gelassenheit grenzt schon fast an ein Wunder. Besonders die Intuitionsschulung hat mich sehr beeindruckt.  

Wie beurteilst du die Kompetenz der Seminarleitung? Was ist besonders?

Ich habe selten einen Seminarleiter erlebt, der so souverän und sicher aufgetreten ist. Gerade beim Supervisionstag, wo er ja unsere Anliegen noch gar nicht wusste, ist er „unvorbereitet“ auf die vorgetragenen Anliegen und Probleme eingegangen. Da hätte manch anderer Referent so seine Schwierigkeiten gehabt. Auch die Grösse, mit Feedback umzugehen, war enorm.  

Welche speziellen Erfahrungen hast du mit der Mental Power-Methode gemacht?

Endlich etwas, das funktioniert. Du kriegst verschiedene Instrumente in die Hand, die 100 % zum Erfolg führen – ausser man setzt nicht um.  

Würdest du das Institut weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?

Ich werde das Institut auf jeden Fall weiter empfehlen. Gerade weil es für jeden so etwas Handfestes hat.

Und zum Schluss noch dies: Wenn einen mal Mentalpower gepackt hat, dann startet man sprichwörtlich durch!

Hier klicken und kostenloses Info-Paket anfordern!

Jürgen Wirth, Geschäftsführer, Coach-Ausbildung

 Was war der Grund, warum du dich für das Institut Mental Power entschieden hast?

Beim Institut Mental Power und im Besonderen den Ansprechpartnern hatte ich schon beim ersten persönlichen Kontakt intuitiv das Gefühl   auf eine besondere Weise wahrgenommen zu werden. Ein Vortrag von Institutsleiter Grigor Nussbaumer   in Stuttgart bereitete das Fundament für die Entscheidung. Ich war hin und weg!  

Was schätzt du am Institut besonders?

Die Menschen die hinter Mental Power stehen und das sehr persönliche und offene Verhältnis zu den Kursteilnehmern.   Die Methodik und Didaktik ist sehr ansprechend und zukunftsorientiert, der Zeit voraus.  

Wie beurteilst du die Inhalte der Seminare, der Ausbildung? Spannend? Was hast du gelernt?

Die Inhalte sind sehr gut aufbereitet und nahe an der Praxis. Sehr positiv finde ich, dass ein sehr großer Wert auf den Eigenprozess und die Wahrnehmungsschulung gelegt wird. In allen Stufen der Ausbildung lernen voneinander miteinander.  

Durch den systematischen Aufbau der Seminare und Ausbildungsblöcke gibt es einen Fluss (von der Quelle bis ins Meer). Doch wie ein Fisch der den Fluss zu seiner Quelle durchquert begegnen wir den Hindernissen, Verbauungen oder gar Wasserfälle. Mit einfachen Methoden wird das Wissen vermittelt den natürlichen Flusslauf wieder herzustellen und so zur Quelle zu gelangen.

Wer an Präsenz gewinnen möchte darf in der Tiefe, aber auch in der Höhe erfahren und arbeiten. Es gilt einzig und allein den Weg für bzw. zu sich selbst zu finden und diesen dann aber auch zu gehen. Große Freude am Arbeiten mit sich selbst und den anderen Seminarteilnehmern aber auch das intensive Arbeiten mit dem eigenen Schmerzkörper macht die Seminare zu einem wertvollen Schritt im Entwicklungsprozess.

„Manchmal ist es Nebel der die Sicht behindert, aber manchmal auch der eigene Verstand“

Wie beurteilst du die Kompetenz der Seminarleitung? Was ist besonders?

Es war eine ganz besondere Erfahrung Grigor Nussbaumer sowie die verschiedenen Seminarleiter, Trainer und Assistenten in der Ausbildung kennen zu lernen.   Für mich sehr spannend war das Arbeiten/Agieren der Trainer zu erleben und zu erfahren.   Nähe und Distanz zugleich mit dem Klienten auf Augenhöhe arbeiten.

Da gab es Situationen die mich tief bewegt haben aber auch welche die mir vor Freude die Tränen in die Augen drückten. Mit viel Verbundenheit und Einfühlungsvermögen wurde Raum für die Veränderung geschaffen. Dabei wurde nicht beraten sondern in die Selbsterfahrung geführt. Das Fühlen wohin es geht führt zur Veränderung und auf den Punkt gebracht führt es mit der Mental Power-Methode zu einer nachhaltigen Verankerung.

Welche speziellen Erfahrungen hast du mit der Mental Power-Methode gemacht?

Durch die Mental Power-Methode konnte ich eine sehr gute Wahrnehmung meiner Mitteilnehmer und heute meiner Mitmenschen und Klienten entwickeln. Es handelt sich um eine ganzheitliche Methode, die die Urenergie und das Ganze auch kollektive Wissen in einem Maße mit einbezieht, das sie meiner Meinung nach der Zeit voraus ist.

Das intuitiv-systematische Vorgehen bzw. die Prozessschritte haben mir Wege gezeigt, durch die   ich in jeder Situation die richtigen Entscheidungen treffen bzw. in die richtige Richtung gehen kann.

Grigor hat einmal während der Ausbildung gesagt: „Wenn du auf der Straße des Lebens   fährst ist es angenehm zu wissen wann die nächste Kurve kommt!“

Genau so! – Die Intuition hat mir schon früher gute Vorschläge unterbreitet, heute weiss ich, dass ich ihr vertrauen kann. Die Mental Power-Methode hat es mir möglich gemacht Türen zu öffnen um Informationen und Wissen zu erlangen. Die Überraschungen die ich heute erleben darf sind von anderer   Natur, sie bestätigen.

Würdest du das Institut weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?

Ich empfehle das Institut und die Ausbildung unbedingt weiter, da in einer ganz besonderen Weise, trotz Ausbildung in der Gruppe, auf jeden einzelnen eingegangen wird. Die Methode ist einfach, effektiv und   genial zugleich   wie ich das in den anderen   Fragen schon geschildert habe.  

Sehr positiv ist auch die gute Vernetzung mit den Trainern und Seminarteilnehmern. Das breite Spektrum der verschiedenen   Vorbildungen und Arbeitsbereiche der Seminarteilnehmer   bereichert die Ausbildung und Fortbildungen.

In der   Wirtschaft würde man Grigor Nussbaumer   als “ahead of the market“   bezeichnen, ich würde ihn als „ahead of the way“   bezeichnen.

Mental Power – „Ärgere dich nicht dass es dunkel ist, sondern mache Licht.“

Domenica Meier, Coach-Ausbildung

Was war der Grund, warum du dich für das Institut Mental Power entschieden hast?

Ich hatte bereits eine Grundausbildung als Coach abgeschlossen. Bei den Kursbesuchen habe ich festgestellt, dass diese Themen mich sehr berühren. Also suchte ich in diese Richtung weiter, um noch tiefer in diesen Bereich vorzudringen. Die Mentalcoach-Weiterbildung bei diesem Ausbildungsanbieter hatte für mich jedoch zu wenig „Fleisch“ am Knochen.

Als ich den Info-Abend des Instituts Mental Power in Thalwil besucht habe, hat mich das Ausbildungsangebot gefesselt und für mich war an diesem Abend ganz klar, ich will diese Ausbildung machen. Das Themen-Angebot war einfach Spitze.

Was schätzt du am Institut besonders?

Ich schätze, die Nähe zu den Kursteilnehmern. Es sind nicht viele unterschiedliche Seminarleiter, sondern Grigor Nussbaumer leitet alle Seminare selber. Somit kann man sich gut auf ihn einstellen.

Es handelt sich um eine sehr praxisorientierte Ausbildung. Im Tun liegt die Kraft. Nicht nur Fachwissen wälzen, sondern auch Werkzeuge   mitbekommen, die umgesetzt werden können. Der Unterrichtsstoff wird so gezeigt, dass er verständlich ist.

Grigor ist für mich einer der wenigen Dozenten, der auch das lebt, was er erzählt und absolut authentisch ist.

Ich schätze ebenfalls die Gruppengrösse. Mein Ziel war es, mit jedem Teilnehmer mindestens einmal zusammen zu arbeiten. Was mir auch gelungen ist. Somit hat es viele Vorteile, wenn die Gruppe grösser ist. Man kennt sich mit der Zeit   und es ist spannender, verschiedene Themen mit verschiedenen Menschen anzuschauen, anstatt immer die gleichen, wenn die Gruppe zu klein ist.

Wie beurteilst du die Inhalte der Seminare, der Ausbildung? Spannend? Was hast du gelernt?

Die Inhalte, wie bereits oben erwähnt, finde ich für mich selbst sehr passend zugeschnitten.

Die Themen die gewählt wurden, waren sehr spannend und lehrreich. Ich habe gelernt, dass sehr viele Probleme und Themen aus den so genannten Subpersönlichkeiten entstehen.

Was ich ausserdem sehr geschätzt habe – und meiner Meinung nach eine der nachhaltigsten Erfahrungen war – ist der Eigenprozess. Das finde ich das Wichtigste überhaupt. Es hilft mir im privaten und im geschäftlichen Bereich. Genauer hinzuhören und hinzusehen was wirklich abläuft. Ich kann sowohl mich selbst besser verstehen als auch das Gegenüber besser fühlen. Somit werden viele Konfliktherde gar nicht erst entfacht.

Die Ausbildung hat mir aufgezeigt wo ich heute stehe, welche Entwicklung ich in der Zeit der Aus- und Weiterbildungen gemacht habe. Dass ich zu dem, was ich kann, stehen darf und stolz sein darf, dies erreicht zu haben und praktizieren zu können.

Die Themeninhalte sind für mich natürlich nicht alle neu gewesen. Doch durch die Struktur, welche aufgezeigt wurde, hat die ganze mediale / mentale Ebene ein „Gesicht“ erhalten, dass ich so nie aufgezeigt bekommen habe. Durch die ganzheitliche Methode von Mental Power, die ich erlernen durfte, hat für mich mein Leben auch mehr Struktur erhalten.

Wie beurteilst du die Kompetenz der Seminarleitung? Was ist besonders?

Ich habe oben bereits erwähnt, das Grigor alles selber erlebt hat, was er erzählt. Man spürt sein Herzblut in der ganzen Sache. Und genau dieses Herzblut ist das besondere dran. Die ganze Ausbildung ist spannend von A bis Z.

Zusammenfassend kann ich bestätigen, dass ich sehr zufrieden war und ich jeder Zeit diese Ausbildung und die entsprechenden Weiterbildungen wieder machen würde. Ich kann voll hinter dem Institut Mental Power stehen. (Und hinter all denen, die bei Mental Power arbeiten und das Unternehmen mit tragen :-))))) Es ist sehr schön, solche Menschen zu kennen.

Welche speziellen Erfahrungen hast du mit der Mental Power-Methode (auch Scanning) gemacht?

Die Erfahrungen, die ich mit Mental Power gemacht habe, sind durchs Band positiv. Ich staune immer wieder, welch treffende Ergebnisse durch das mentale Scanning erzielt werden.

In meiner Praxis bin ich sicherer geworden. Ich habe heute eine grosse Auswahl an Werkzeugen, die mir helfen, mit dem Klienten den Weg zu gehen, der für ihn selbst hilfreich ist. Werkzeuge, auf die ich zurückgreifen kann und anwenden darf, damit   der Kunde seinen eigenen Prozess durchlaufen kann. Ich ziehe seit der Ausbildung ganz andere Kunden an.

Es ist für mich einfacher geworden zu „handeln“, nicht nur einfach zu beraten.

Für meinen eigenen Prozess ist es immer wieder wichtig, auf die gelernten Instrumente zurückgreifen zu können. Zudem auch Fragen durch die mentalen Scannings zu beantworten und Instrumente für den eigenen Prozess anwenden zu können. Sehr wichtig ist für mich auch   der Austausch mit den „Klassenkameraden“. Das Netzwerk so spielen zu lassen.

Würdest du das Institut weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?

Das habe ich bereits schon viele Male getan “¦ Und ich werde Mental Power auch gerne weiterempfehlen. Weil ich finde: Je mehr Menschen sich Gedanken machen,   um welche Prozesse es sich handelt, je mehr Menschen sich mit sich selber auseinander setzen, desto besser ist es für unsere „Welt“.   So lange das Institut Mental Power diese Werte vermittelt, so lange kann ich es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Andi Gisler, Leiter Service-Center, Coach-Ausbildung

Andi Gisler_WebWas war der Grund, warum du dich für das Institut Mental Power entschieden hast?

Aus einer grossen Lebenskrise heraus wurde mir von jemandem Mental Power empfohlen. Als ich die Infos über Mental Power gelesen hatte, war für mich klar, das ist es was ich schon lange suchte. Spannend ist auch bei jedem Seminar, wie sich Teilnehmer finden, welche die selben Themen haben.

Kurzfristig meldete ich mich für das Seminar DAS Training an welches gerade in meiner Umgebung durchgeführt wurde. Nach diesem Seminar war mir bewusst, dass ich nicht lebte was ich wollte und begann an mir intensiv zu arbeiten. Das Leben veränderte sich zum Positiven und es geht noch viel mehr.

Was schätzt du am Institut besonders?

Es ist sehr familiär. Man kennt sich und alle sind per Du. Bei intensiven Prozessen wird man gut unterstützt. Auch die Teilnehmer fühlen mit. Die Energie in der Gruppe ist sehr stark. Auch nach abgeschlossener Prüfung bleibt der Kontakt aufrecht und das ganze Team steht für Fragen und Problemlösungen zur Verfügung.

Wie beurteilst du die Inhalte der Seminare, der Ausbildung? Spannend? Was hast du gelernt?

Die Seminare gehen sehr tief. Wir bekommen viele Werkzeuge mit denen wir selber oder mit Klienten arbeiten können. Man lernt tolle Entspannungstechniken und mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren, auf die innere Stimme zu hören.

Wir lernen wie man den Ursprung von Problemen findet und sie nacher auflöst. Auch positive Ereignisse können verankert oder verstärkt werden. Spannend finde ich das Gesetz der Resonanz und was ich mit meinen Gedanken alles erreichen kann. (Du bist was Du denkst)

Wie beurteilst du die Kompetenz der Seminarleitung? Was ist besonders?

Die Seminarleitung ist sehr kompetent. Grigor weiss, von was er spricht. Er hat auch sehr viel selber erarbeitet. Sehr speziell finde ich die Intuition von Grigor und wie er mit den Leuten arbeitet. Wie er die Probleme auf den Punkt bringt.

Welche speziellen Erfahrungen hast du mit der Mental Power-Methode (auch Scanning) gemacht?

Die Mental Power-Methode ist sehr hilfreich für das Coaching mit Klienten. Mit dieser Methode bekomme ich hilfreiche Informationen über meinen Klienten.

Informationen die mir helfen, die Probleme des Klienten an der Wurzel zu packen und aufzulösen. Es sind vielleicht Probleme die dem Klienten gar nicht bewusst sind.

Würdest du das Institut weiterempfehlen? Und wenn ja, warum?

Auf jeden Fall. Das habe ich oft schon gemacht und werde es auch weiterhin tun. Mit Mental Power hat sich mein Leben positiv verändert. Ich lebe jetzt viel bewusster und spüre mich wieder.

Immer mehr werde ich wieder mich selber. Ein Kollege, dem ich Mental Power empfohlen habe (er hat in der Zwischenzeit drei Seminare besucht), sagte mir, dass er sehr dankbar für den Tipp sei, da es für ihn bisher das Beste war, was er je an Persönlichkeitsschulung gemacht habe.

André Hohrein Personal Trainer Mainz, Deutschland  

Die Tools greifen! Bereits  im Einführungsblock   wird es mir ganz schnell klar – Mental Power dringt vor zum eigentlichen Kern, zum Selbst, zum Ich. Zu meinen wirklichen Fragen und Problemen. Und zwar schnell und direkt. Schon in der ersten Einheit. Konsequent, Knackig und Intensiv. Kein langes Rumlavieren.   Rational/Logisch, durchaus Emotional und auch sehr Spirituell- doch völlig ohne jegliches esoterisches Getue !

Das erste Thema ist „Wahr-nehmen“- bei sich selbst. Was sind meine eigenen Beschränkungen“¦mein eigener enger Rahmen den ich immer noch aufrecht erhalte“¦meine eigenen Fallen in die ich immer wieder tappe“¦ wo und wie mache ich mich selbst klein“¦und welchen Nutzen ziehe ich insgeheim daraus“¦?

Natürlich ist die Wahrheit, für denjenigen der sich darauf einlässt, erst einmal recht unbequem und schmerzhaft. Doch die Tools greifen- es gibt keine Ausreden mehr- weil man es wirklich spürt.

Ich kann sagen, ich habe wirklich schon viel Erfahrung mit innerer Arbeit- und ich habe mich noch nie so schnell und sicher in kompetenten Händen gefühlt.

Die Seminarleiter von Mental Power verstehen es auf einzigartige, sehr persönliche, einfühlsame, entspannte und humorvolle Weise eine Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens herzustellen, wie ich sie bei Gruppenarbeit noch nie erlebt habe. Jeder Teilnehmer kann sich dabei ganz nach seiner eigenen Bereitschaft auf die Inhalte einlassen.   Ich bin nach dem   Einführungswochenende tief beeindruckt. Nicht zuletzt weil ich spüre, dass   „ES arbeitet“ – und bereits schon jetzt Dynamik in meine Gedanken, Gefühle und mein Handeln kommt.   Ich bemerke, bereits schon jetzt, nach wenigen Tagen, dass es tatsächlich auch schon Veränderungen in meinem Verhalten gibt.   Bemerkenswert dabei ist, dass diese nicht durch meine Ratio, sondern auf einer anderen, tieferen Ebene, einfach mit mir geschehen. Ich bekomme gerade eine leise Ahnung davon, wie sich wirkliche, echte Freiheit anfühlt. Das ist ein wunderbares Gefühl. Und natürlich werde ich weiterüben.

Ich bin gespannt was bis zum nächsten Teil so alles geschieht… Das Weitermachen ist für mich gar keine Frage- diese Bausteine sind für jeden der in diesem Bereich ernsthaft und nachhaltig an sich selbst und mit anderen Menschen Arbeiten will- ein Muss.

Max Soldner, Projektmanager, Coach-Ausbildung

Da geht noch viel mehr! DAS Training, eine neue Erfahrung mit positiven Folgen.

Vielen Dank dafür, dass ich dies in einer Gruppe von gleichgesinnten, netten Leuten erleben durfte.

Zu lernen die eigene Wahrnehmung einmal richtig „wahr zu nehmen“ und zu erleben wie viel mehr man dadurch bewusst sieht, spürt und erfährt. Die Energie in der Gruppe zu spüren und das eigene Potenzial zu erfahren, sowie tiefe Entspannung zu erlangen, waren mehr als positive Ereignisse dieser 2,5 Tage. Die Methode von Mentalpower auf eine effektive und auch amüsante Art (vielen Dank an Grigor, Frank, Bernd und Geri) kennen zu lernen hat mir zudem sehr viel Spaß gemacht. Natürlich nicht zu vergessen, die wahrlich gute Gesangseinlage von Andreas (ich hoffe wir hören auf MP1 im September den Mentalpower-Song? 😉 ).

Die Veränderungen die sich seither bei mir ergeben haben, nicht nur in mir, sondern auch in meinem Umfeld wie Familie und Beruf waren nur positiv. Ich möchte nicht übertreiben, aber bisher haben sich keinerlei negative Veränderungen ergeben. Im Gegenteil, Situationen und Verhältnisse die sich mir bisher als schwierig und unangenehm dargestellt hatten, haben eine positive Wandlung erfahren, ohne dass ich hier bewusst etwas verändert oder eingegriffen hätte. Ich gehe diese gelassener und mit einer neuen inneren Stärke an.

Gemäß der Aussage von Grigor –„Da geht noch mehr“- freue ich mich auf MentalPower1 im September, insbesondere dort auch viele aus der Gruppe wieder zu sehen.

Hier klicken und kostenloses Info-Paket anfordern!

Bandscheibenproblem innert Minuten gelöst!  

Ich litt schon seit über einem Jahr an einem Bandscheibenproblem das weder durch Spritzen noch durch Physiotherapie oder anderes besser wurde. Mir wurde schon gesagt das ich doch operieren soll. Aber das kam für mich überhaupt nicht in Frage. Ich suchte immer noch nach einer schonenden Lösung und hätte lieber die Schmerzen toleriert als zu operieren. Mir war klar das auch ich meinen Teil dazu beitrug, wusste aber nicht wie.

Dann kam das Seminar „Das Mental Power-Training“ an dem ich diesmal nicht als Teilnehmer sonders als Assistent teilnahm. Wir fingen an mit unseren Sessions und in der zweiten Session spürte ich wie sich etwas in meinem Rücken bewegt. Ich spürte sowas wie ein kribbeln aber nur ganz entfernt. Das passte aber auch ganz zu der Erfahrung die ich gerade in der Session machte. Danach ging ich erstmal raus an die frische Luft. Ich spürte das etwas anders war, konnte es im ersten Moment aber nicht einordnen.

Ich brauchte noch ein paar Minuten um den Unterschied überhaupt zu begreifen der da war und dann kam auf einmal die Erkenntnis — Meine Rückenschmerzen waren weg! Nach fast 1 1/2 Jahren waren sie von einer Minute auf die andere einfach weg.

Das war ein unglaubliches Gefühl, das kann ich gar nicht beschreiben. Zuerst war auch noch die Angst da, dass die Schmerzen wiederkommen, aber ich habe mir dann strickt verboten so zu denken und meinen Focus darauf gelenkt das das jetzt so bleibt und mein Rücken wieder ganz in Ordnung kommt.

Das ist bis heute so geblieben und ich habe meine Lebensqualität zurück bekommen und kann jetzt endlich wieder alles machen wozu ich Lust habe.

Ich bin froh  habe ich diese Ausbildung gemacht. Auch diese Erfahrung hat mir das wieder bestätigt. Danke.

Liebe Grüsse an das Team Marika Sulke Geschäftsführerin W.I.B.S.S. Informatik>>

Nachhaltig: 9 Monate nach dem Sommercamp

 Nach dem ich letztes Jahr im Februar das „DAS- Training“ bei Grigor besucht habe, war für mich klar, dass ich den Weg auf der Suche zu mir weitergehen möchte.

In unserer Familie dreht sich viel um unseren älteren Sohn, der eine chronische Krankheit hat. Deshalb habe ich mich entschieden einmal etwas ganz alleine mit meiner Tochter Julia, die damals 9 Jahre alt war, zu machen.

Julia war sofort begeistert, endlich einmal eine Woche das Mami für sich alleine zu haben. Es war für uns wie Ferien, weg vom Alltag ein zu uns selbst finden. Ich konnte es verbinden, etwas für mich zu machen, mich besser kennen zulernen, aber auch mit meiner Tochter weg zu sein und mit ihr diese Zeit gemeinsam zu verbringen.

Wir haben zusammen eine wunderbare Woche verbracht. Sie fühlte sich wohl in der Kindergruppe, die durch Antonia und Christian geleitet wurde. Antonia wusste genau, wo sie jedes einzelne Kind abholen musste. Es war faszinierend zu sehen, wie die Kinder (und auch die Erwachsenen) an ihren Lippen hingen, wenn sie eine Geschichte oder ein Märchen erzählte.

Ich konnte mich wirklich voll auf das entwirren meiner „Knöpfe“ konzentrieren den ich wusste, dass Julia gut betreut wurde und sie sich gut unterhält. Die Kinder hatten ein abwechslungsreiches Programm zwischen Aktivitäten draussen mit Spielen etc. und Mentaltrainingseinheiten mit nachfolgendem Malen oder Basteln drinnen. Es gab aber immer auch gemeinsame Zeit, in der wir miteinander Übungen machten. Unvergesslich ist sicherlich das Gipfel- Picknick auf dem Monte Lema mit anschliessendem Salsa tanzen.

Fazit nach bald 9 Monaten:

Meine Tochter hat viel aus dieser Woche mitgenommen. Neue Freunde gefunden mit denen sie immer noch sporadisch Kontakt hat. Ihr Selbstvertrauen ist gewachsen.

Heute steht sie viel mehr zu sich und traut sich zu sagen, was sie denkt, auch wenn es im Moment nicht Gruppenkonform ist. Heute wird Julia zugehört was sie sagt und sie wird Ernst genommen.

Die vielen Tipps, die sie im Umgang mit ihren Mitmenschen und zum Lernen mitbekommen hat, wendet sie zeitweise an. An einem Schulvortrag hat Julia mit ihren Mitschülern eine Entspannungs- und Energieübung gemacht. Voller Stolz hat sie mir dann von ihrem Erfolg erzählt.

Für mich war die Woche einerseits sehr anstrengend und aufwühlend, denn ich habe einen intensiven Veränderungsprozess angefangen. Das Schöne dabei war aber, dass ich mich richtig wohl- und aufgehoben gefühlt habe unter all diesen Leuten. Alle haben das gleiche Ziel, den Weg zu sich selbst.

Am Ende der Woche habe ich erkannt, was es braucht um sich selber zu sein. Ich habe in dieser Woche zu mir selbst gefunden.

Die Beziehung zu meiner Tochter hat sich vertieft und ich kann nur sagen, diese Woche war das Beste, was wir miteinander erlebt haben. Es hat uns beiden gut getan und ich sehe sie heute in einem ganz anderen Licht. Ich habe erkannt, dass nicht nur ich immer gebe, sondern auch extrem viel von ihr kommt. Heute gehen wir viel sorgfältiger miteinander um und machen regelmässig einen „Frauentag“. Nur wir Beide zusammen.

Monika Knüsel

Hier klicken und kostenloses Info-Paket anfordern!

Prüfung zum Coach geschafft  

Juhui, jetzt habe ich also mein Ziel erreicht!!!

Drei sehr intensive, sehr lehrreiche Prüfungstage liegen hinter mir. Das Diplom in den Händen, bin ich sehr glücklich, erleichtert und auch voller Dankbarkeit. Dankbar für alles, was ich in dieser Ausbildungszeit erleben durfte – es ist so, soviel… dass ich einfach zutiefst berührt und bewegt bin. Es ist soviel an eigener Entwicklung und an Wachstum, soviel Wissen, Fülle und auch Liebe zum Menschen, zu mir selber, was ich neu erleben und entdecken durfte.   Die Prüfung an sich war für mich wohl die beste und sinnvollste Art von Prüfung, die ich je erlebt habe (und ich habe schon einige hinter mir) – es ging um Authentischsein, Intuition, Wissen in Verbindung mit Kreativität, meine eigene Entwicklung und natürlich um mentale Stärke. Vor allem im Letzteren war ich sehr gefordert, da ich erst gegen Ende der drei Prüfungstage meinen „Grossauftritt“ hatte. Da erlebte ich einmal mehr am eigenen Leibe, wie wirksam die MentalPower-Methode gerade auch bei Extrem – Situationen ist. Die Masslatte wurde sehr hoch angesetzt – umso schöner und befriedigender die Erfahrung, sie nach einer äusserst lehrreichen und intensiven Ausbildungszeit zu erreichen.

Auch der äussere Rahmen wurde von Grigor und Bernd so liebevoll und unterstützend, menschlich und sorgsam gesetzt, dass einfach alles voll und ganz stimmte. Ein grosses und herzliches Dankeschön an das ganze MentalPower-Team, das mir diese wertvolle Ausbildungszeit ermöglichte.

Daniela Giger Dipl. Mental-Coach Sempach, Schweiz

=> Informationen Coach-Ausbildung

Dank Mental Power ohne Schmerzmittel!

Hallo ihr Lieben, Hurra ich bin wieder glücklich mit Titanscheibe und 5 Schrauben und OHNE Schmerzmittel zu Hause!!!!!!!! Ich danke euch Allen tausendmal von ganzem Herzen für die Unterstützung.

Es war eine Riesenaufgabe für mich, unter 99 % andersdenkenden Menschen (Ärzten, Pflegepersonal, Mitpatienten) mich NICHT einfach fallen zu lassen in dieses „ach bin ich arm und helft mir doch“. Dank der Unterstützung meines Mannes, der Mental Power-Teilnehmer, sowie meiner persönlichen Freunde hab ich in den langen Nächten anstatt auf die Schmerzpumpe zu drücken und mich zu betäuben, immer wieder eine mentale Session gemacht und mir selber heilende Energie geschickt.

Seit zwei Tagen bin ich komplett ohne Schmerzmittel!!!! Jetzt noch ein paar Wochen Therapie und dann kann ich meinen rechten Arm wieder in alle Richtungen bewegen (mental kann ich das schon ;-). Und doch bin ich ein Glückskind – bei so viel Krankheit und schweren Verletzungen um mich herum, bin ich unsagbar dankbar, für meinen Weg, der so ganz anders ist und auf dem ich solche Menschen wie euch treffe!!!

Vielen herzlichen Dank und i freu mi scho auf das Modul Tiefenemotionen!!!!

Alles Liebe Eveline Pirolt Österreich>>

Lehrabschlussprüfung erfolgreich bestanden

Erfahrungsbericht nach dem Mentalen Prüfungstraining am KV Luzern (von Nicole Burri)

Guten Tag Grigor, Einige Monate vor meiner Lehrabschlussprüfung diesen Sommer habe ich bei dir ein Seminar besucht, vom KV Luzern aus. Es hat mir riesig geholfen und ich bin ganz anders ans Lernen und an die Lehrabschlussprüfungen gegangen. Meine Lehre habe ich erfolgreich bestanden; Du hast uns an diesem Abend noch ein Buch empfohlen „Aufwachen dein Leben wartet“ von Lynn Grabhorn“¦ dies hat mein Leben tatsächlich verändert. Ich wollte Dir einfach Danke sagen für das viele Positive.

Härzlichi Grüessli Nicole

Namen des Architekten intuitiv erhalten

Erfahrungsbericht nach dem Grundstufen-Training (von Andreas Dudas)

Wer hat schon nicht von einem wunderschönen Traumhaus an bester Lage, mit Blick auf schneebedeckte 4000er, Neuenburger-, Bieler- und Murtensee und das gesamte Mittelland geträumt? Und all dies erst noch zu einem äusserst erschwinglichen Preis. Wir schreiben das Jahr 2004. Meine Frau Antoinette und ich leben in einer wunderschönen und grosszügigen Eigentumswohnung. Wir fühlen uns pudelwohl und geniessen unsere eigenen 4 Wände. Kein Anlass also vorläufig von einem Haus zu träumen. Doch es sollte anders kommen. Eines Tages macht uns ein Freund auf ein Stück Land an bester Lage aufmerksam, das angeblich günstig aus einer Konkursmasse erworben werden kann. Ohne lange zu zögern ergreifen wir diese einzigartige Gelegenheit und erwerben das schöne Landstück, mit dem Ziel ein Zweifamilienhaus zu erstellen. Mit einem unverhofften Geschenk des Universums also beginnen wir sofort mit der Planung.

Im Verlaufe der kommenden Monate schreitet die Planung zügig voran und wir sind guten Mutes den Bau pünktlich im Herbst 2005 starten zu können. Unterlagen für die Baueingabe sind bereit und die Ausschreibung für die Bauarbeiten wird in Angriff genommen. Niemand denkt auch nur im Geringsten daran, dass wir keine Baubewilligung erhalten werden; also verkaufen wir auch unsere schöne Eigentumswohnung und ziehen in eine kleinere Mietwohnung ein. Die meisten Möbel und Geschirr bringen wir in einer Garage unter, da wir ja ohnehin nur einige Monate in unserer Behelfslösung leben müssen. Doch unsere Zuversicht wird plötzlich von unvorhergesehenen Ereignissen getrübt. Zuerst schleicht sich ein Planungsfehler in den Dokumenten der Baueingabe ein, so dass wir die Dokumente erneut überarbeiten müssen und die Baueingabe um Monate verzögert wird. Dann plötzlich zeichnet sich die Gemeinde nicht mehr verantwortlich für die Baubewilligung und übergibt das Geschäft an den Regierungsstatthalter. Und zu aller letzt wird auch noch eine so genannte Orts- und Landschaftsbildkommission miteinbezogen. Resultat: Zuviel Köche „verderben den Brei“ und wir erhalten einen Bauabschlag für unser Objekt. Somit wäre der Traum vorerst ausgeträumt. In den folgenden Monaten suchen wir nach Optionen, um aus der Misere zu kommen. Alle Möglichkeiten jedoch scheinen nicht zufrieden stellend zu sein.

Eines ist jedoch klar: wir benötigen ein neues Planerteam, das mit Herzblut und vollem Enthusiasmus das Projekt zu unseren Gunsten durchboxen wird. Und wie findet man dieses am besten? Man macht ganz einfach ein Paar mentalPower-Sessions! Also mache ich mich nach Erlernen der Grundstufe frohen Mutes daran, meinen Guide zu fragen, ob er mir nicht freundlicherweise einige Namen geeigneter Architekten liefert. Und tatsächlich, schon die erste Session liefert einen Namen. Und siehe da, nach kurzer Recherche im Internet stellt sich heraus, dass es in unserem Kanton tatsächlich einen solchen Architekten gibt. Doch ich besänftige meinen Enthusiasmus, denn schliesslich gibt es ja viele Architekten mit solchen Namen, und alles könnte ohnehin nur Zufall sein. Doch man sollte seinem Guide nie misstrauen wie sich später herausstellt. Nach einer Folgesession mit derselben Frage erhalte ich wieder einen Namen, diesmal jedoch einen anderen. Ich gehe wieder ins Internet und suche und suche. Auch das Telefonbuch gibt nichts her. Also doch alles Zufall? Wochen später erfahre ich jedoch nach genaueren Recherchen, dass der zweite Name doch tatsächlich ein Geschäftspartner im Planungsbüro des ersten Namens ist. Das war natürlich der Hammer. Und seit diesem Tag zweifle ich an keiner meiner Sessions mehr. Mittlerweile haben wir so schon das ganze Planungsteam zusammengestellt und auch bei vielen anderen Themen ziehe ich gerne meinen Guide zu Rate.

Liebe Grüsse Andreas Dudas Leiter Wasserkraftanlagen

=> Dies ist ein Erfahrungsbericht nach dem Seminar  „Das mentalPower-Training“

Optimale Arzt-Praxis mental aufgespürt

Tja, das ist verwirrend, spannend, beängstigend und erfreulich zugleich! Meine Kollegin hat mir letzthin erzählt, dass der Mann ihrer Schwester, ein Arzt, eine Praxis sucht, resp. gerne eine Praxis kaufen möchte. Da ich aufgrund meiner Grundstufe, dem Mentalpower I, eigentlich immer positive Erlebnisse hatte, habe ich ihr den Vorschlag gemacht, eine Session dazu zu machen, um heraus zu finden, wo nun diese Praxis sein könnte. Ich dachte mir, schaden kann“™s nicht, mal schauen was ich da erhalte … Ich habe mir also die Frage ganz klar aufgeschrieben: Zeig mir, in welchem Land und an welchem Ort genau „Name des Arztes“ seine optimale Praxis suchen soll. Ich bin gut in die Entspannung gekommen, es war nichts Spezielles passiert und ich habe mir auch keine konkreten Vorstellungen über die Session oder die Bilder gemacht. Ich liess es einfach geschehen… …zuerst war ich in einem Auto und fuhr auf einer sehr kurvigen Strasse geradeaus auf ein kleines Dörfchen zu. Ich dachte: Was ist denn das für ein ‚Kaff‘? …und schon war ich in einer Metzgerei. Dort habe ich festgestellt, dass die Verkäuferin mit mir ‚Bayerisch‘ gesprochen hat.

Ich könnte jetzt jedoch nicht mehr sagen, was sie mir genau gesagt oder erzählt hat. Jedenfalls wusste ich dann, dass ich in Deutschland bin. Tja, Deutschland ist ja nicht gerade klein, deshalb gab ich mich mit diesen Bildern natürlich noch nicht zufrieden und fragte: zeig mir bitte genau, wie diese Ortschaft heisst. …und ich sah einfach nur ein grosses Strassenschild mit der Ortschaft: Pfaffenhausen Dann habe ich meine Session beendet, da ich eigentlich eine für mich klare Information erhalten hatte. Die Spannung war natürlich riesengross, denn ich wusste weder ob es ein Pfaffenhausen gibt, noch wo sich dieser Ort befinden könnte. Der nächste Schritt war klar – einen Blick auf die Karte zu werfen. Tatsächlich! Es gibt eine Ortschaft die Pfaffenhausen heisst, in Deutschland ist und zudem noch in der Nähe von München liegt! Kann das Zufall sein? Ich konnte es kaum erwarten, dies meiner Kollegin mitzuteilen – das war so ein gutes (unheimliches:-) Gefühl! Klar war sie etwas kritisch. Was aber danach noch passierte war folgendes: Am nächsten Tag erzählte sie mir: „Weisst du was? „Name“ kann sich in Pfaffenhausen vorstellen!“ Ich wollte jetzt natürlich wissen, wie dies zustande kam und sie erzählte mir, dass sich dieser Termin aufgrund einem anderen Gespräch ergeben hat. Da war ich natürlich baff! Das war für mich ein Zeichen, dass diese Informationen wirklich vorhanden und abrufbereit sind. Denn ich wusste überhaupt nichts von diesem Ort, ich wusste nicht mal, dass es ihn gibt… Kann dies Zufall sein? Das wird die nächste Session zeigen 🙂

Iris Bodmer Executive Assistant

Genau DAS habe ich gesucht!

Seit einiger Zeit wusste ich schon dass ich früher oder später im Bereich Mentaltrainer oder Coach arbeiten möchte. So fing ich an mich durch den Dschungel der vielen Anbieter zu wühlen und landete schliesslich bei Grigor, Zufall (wenn es das gibt) ich würde eher sagen Schicksal. Auf Grund von gesundheitlichen und psychischen Probleme habe ich den letzten 10-15 Jahren unzählige Kurse besucht und bin von einem Therapeuten zum anderen gerannt. Sicher hat mich alles ein bisschen weiter gebracht und auch einige meiner Probleme gelöst, aber irgend etwas fehlte mir immer wo ich einfach sagen konnte: Genau DAS habe ich gesucht. Unter anderem stiess ich auf das Mentaltraining und wusste instinktiv das mir das weiterhelfen konnte. Seit einigen Jahren wende ich das Training regelmässig an und trotzdem hatte ich auch hier meine Stolpersteine, so dass ich einige meiner Ziele einfach nicht erreichte und meine Probleme lösten sich auch durch intensives Üben nicht. Wunder dauern halt immer noch etwas länger! Auf jeden Fall entschloss ich mich den Mentalpower – Kurs von Grigor zu besuchen und ging im Oktober 2003 frisch, fröhlich in den Kurs mit der Gewissheit dass Es ja nicht so streng sein könnte da ich das Mentaltraining schon kannte. Ich erlebte wohl eine der grösseren Ueberraschungen meines Lebens. Bereits am zweiten Tag wurde ich mit einem Erlebnis konfrontiert wo ich dachte dass ich das schon längst verarbeitet hätte. Schön wäre es ja gewesen, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Auf jeden Fall wurde ich dann doch etwas vorsichtiger und am Ende des Kurses wusste ich jedoch genau: DAS ist es was ich gesucht habe. Diese Methode hat mir gezeigt wie ich meine Probleme effektiv und selber lösen kann. Wie ich meine Ziele erreichen kann und vieles mehr. Für alle Skeptiker: Ich litt immer noch ab und zu unter Depressionen, heute sind Sie praktisch aufgelöst. Seit Jahren hatte ich Platzangst, im Dezember habe ich ohne Probleme ein Musical besucht. Ich habe viele Antworten bekommen betreffend Glauben, oder über die Frage: Gibt es Verbindungen zu einem höheren Selbst? Ich habe gelernt mich mit meinen Gefühlen auseinanderzusetzen und alleine dadurch hat sich viel Negatives aufgelöst. Für mich persönlich ist es das Beste was ich je gelernt habe. Ich bin noch nie in meinem ganzen Leben so ausgeglichen gewesen wie jetzt. Ich lebe so richtig aus meiner Mitte heraus. Ich geniesse das Leben hier auf dieser Erde in vollen Zügen und habe gleichzeitig eine Verbindung zum Spirituellen ohne irgendwelche Lehren, Glaubenssätze oder Meister anzunehmen die für mich doch wieder nicht stimmen. Ich weiss, dass ich noch viel zu lernen habe, aber ich habe die Methode dazu gefunden und es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. An dieser Stelle, ein ganz herzliches Danke an Grigor und ich freue mich auf die nächsten Kurstage.

Anita Leuch

Erfahrungsbericht aus der laufenden Ausbildung

Lieber Grigor, Am Fusse des Himalayas habe ich nun diesen Bericht geschrieben. Durch zahlreiche Kurse der Geistes – und Persönlichkeitsschulung bin ich während der letzten Jahre gegangen und unzählige Stunden habe ich in anstrengenden Meditationen abgehockt. Aber alle hatten sie etwas gemeinsam – sie brachten mich immer wieder in neue Abhängigkeiten neuer Lehren, neuer Glaubensgrundsätzen oder neuer Theorien. Ich war dabei stets eine Gefangene der verschiedenen Glaubenssysteme. Aus reiner Neugier besuchte ich damals den Orientierungsabend von Dir über die Mental-Power-Methode. Danach wollte ich voller Begeisterung mehr über diese Methode erfahren. Aber was war es genau, das diese Begeisterung für die Mental-Power-Methode in mir entfachte? Alle bisherigen Theorien wurden durch die Glaubensgrundsätze verherrlicht und genährt und wurden zu Trennungslinien des eigenen Denkens. Es war nichts anderes als die Suche nach Behagen und Sicherheit und nicht das Finden und Erkennen der eigenen inneren Wahrheit, der eigentlichen Essenz des Lebens. Die Mental-Power-Methode bietet genau hier den Wegweiser auf den Pfad zu dieser eigenen Wahrheit. Durch die Methode lerne ich, die Alltagsschwierigkeiten durch meine eigene Natur zu verstehen. Dieser neuartige Zugang macht die innere Stimme hörbar und öffnet den Zugang zu ungeahnten Informationen. Dabei werden auch die Ängste, Sorgen und Anhaftung der materiellen Werte nicht mit neuen Glaubensgrundsätzen zugeschüttet oder unterdrückt, sondern effizient und nachhaltend aufgedeckt und angegangen. Die Mental-Power-Methode darf für sich in Anspruch nehmen, den Einzelnen der mit dieser Methode arbeitet und sie in seinen Alltag integriert, zur wirklichen Persönlichkeit mit einem hohen geistigen Niveau, werden zu lassen. Ich wünsche Dir ein besinnliches Weihnachtsfest und freue mich auf den nächsten Kursblock.

Liebe Grüsse Astrid Trachsel

=> Informationen Coach-Ausbildung hier

Nach 30 Jahren mit dem Rauchen aufgehört

Lieber Grigor, ich rauche nun schon über 30 Jahre und habe nicht einmal(!) den Versuch unternommen, damit aufzuhören. Mir wäre es auch nie in den Sinn gekommen ein Zigarettenpäckchen zusammenzuknüllen und wegzuwerfen. Nach dem wir die Zielsetzungsübung am zweiten Tag gemacht hatten, wusste ich, dass dieses Ziel genau auf mich zugeschnitten formuliert war. Ich ging in der mentalen Übung bis zur letzten Stufe runter, um mein Ziel auf der tiefsten Ebene meines Unterbewusstseins zu programmieren. Nach dem Training habe ich meine letzte Zigarette geraucht und bin seit zwei Monaten rauchfrei, ohne Nebenwirkungen versteht sich! Im Gegenteil, ich habe mein nächstes Ziel bereits in Angriff genommen: Gewichtsreduktion! Es funktioniert definitiv :-))

Liebe Grüsse Rita

Mental Power zur Tiefenentspannung

Lieber Grigor, Mentalpower benutze ich zur intensiven Entspannung und wenn ich mich von der Umwelt abkoppeln will. Es funktioniert immer zuverlässig. Selbst wenn ich in der Nacht (sehr selten) Einschlafprobleme habe, kann ich auf die Entspannungsmethode zählen und schon ist das Einschlafen kein Problem mehr. Zudem kann ich mich danach besser in die Arbeit eingeben. Ich persönlich kann es jedem Empfehlen, die Erfolge sind je nach Mensch noch stärker und vielfältiger.

Liebe Grüsse Miriam Monari Geschäftsleiterin

Golfschwung massiv verbessert!

Lieber Grigor, ich habe Erstaunliches erlebt bei der ersten(!) mentalen Übung: Ich habe einmal die Stufe 1 bis 3 gemacht und dann den Golfschwung mental trainiert. 3 Tage später bin ich auf die Driving-Range und habe die Welt nicht mehr verstanden. Jeder einzelne Schwung hat gepasst und die Bälle flogen zielgenau 30 Meter weiter als bisher. Es war kein Vergleich mit vorher.

Ich stand da und staunte über mich und jeden einzelnen Ball, es war einfach unglaublich nach nur einer einzigen Übung! Grüsse!

Jürg Maier Unternehmensberater

Sie möchten vielleicht nicht nur auf dem Golfplatz, sondern auch in Ihr Leben wieder mehr Schwung bringen?

Veränderung beginnt im Kopf!

Hier klicken und kostenloses Info-Paket anfordern!

Nach oben ⇑