Die 7 Tipps für mehr Motivation und Lebenslust

By on 24. April 2017 in Anleitungen, Coaching, Meditation

Kennen Sie das Gefühl, unmotiviert zu sein?

Gerade zu Beginn der Woche oder nach dem Urlaub fällt es vielen Menschen schwer, sich für die Arbeit zu motivieren. Wenn dies einmal passiert, ist das natürlich kein Problem. Wenn sich dieses Gefühl jedoch regelmässig bei Ihnen einstellt, ist es Zeit zu handeln.

Was sind die Hauptgründe für De-Motivation?

  • Keine klare Lebensvision: Wer nicht weiss, wohin er gehen soll, bleibt stehen und fühlt sich energielos.
  • Verantwortung abschieben: Wer Anderen die Schuld für das eigene Unglück gibt, fühlt sich machtlos.
  • Extrinsische Motivation: Wer sich vor allem im Aussen orientiert und von äusserlichen Dingen motivieren lässt, lebt in einer grossen Abhängigkeit. Fallen diese Dinge weg (z.B. Anerkennung, Partner, Geld, …) schwindet die Motivation schnell und eine Leere entsteht.
  • Unehrlichkeit: Wer sich die aktuelle Situation immer wieder zurechtbiegt und schönredet, kann nichts verändern und bleibt deshalb unglücklich.
  • Aufschieben von Entscheidungen: Wer wichtige Entscheidungen immer wieder vor sich herschiebt, bleibt in der aktuellen Situation stehen. 

Die 7 Tipps für mehr Motivation und Lebenslust:

  1. Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Leben! Schieben Sie nicht die Schuld auf Andere, denn ansonsten bleiben Sie ohnmächtig und passiv.
  2. Seien Sie ehrlich mit sich selber und schätzen Sie Ihre Situation richtig ein. Nur dann können Sie auch etwas verändern! Füllen Sie alle 6 Monate das Lebensrad aus. Wie das geht, beschreibe ich im Einführungskapitel meines Buches „Wozu bist du da?“.
  3. Stellen Sie sich regelmässig die Frage: Was würde meine Seele tun? Fällen Sie dann klare Entscheidungen und ziehen Sie Dinge auch durch! Wie Sie sich mit Ihrer Seele wieder verbinden können, lesen Sie bitte in Kap. 6 meines Buches „Wozu bist du da?“ nach.
  4. Beginnen Sie mit den kleinen Dingen, die Sie im Leben verändern können. Wenn Sie mit den „grossen Brocken“ starten, verlieren Sie schnell die Motivation. Kleine Erfolge sind wichtig.
  5. Starten Sie jeden Morgen mit einer kleinen Meditation, zehn Minuten reichen. Definieren Sie ein Gefühl, welches Sie an diesem Tag stärken möchten. Nehmen Sie z.B. „Klarheit“, „Stärke“, „Liebe“ oder „Glück“. Meditieren Sie dann mit diesem Gefühl und verankern Sie es in sich. 
  6. Lernen Sie sich wieder auf das zu fokussieren, was Sie im Leben wirklich wollen. Entwickeln Sie eine klare Lebensvision und leiten Sie davon Ihre Ziele ab. In Kap. 7 meines Buches können Sie nachlesen, wie das geht. 
  7. Tun Sie diese Woche wieder einmal etwas Ver-rücktes. Steigen Sie aus dem gewohnten Alltagstrott aus. Sprechen Sie z.B. eine fremde Person an und laden Sie sie zu einem feinen Tee ein. Erzählen Sie ihr, von was Sie träumen und Sie werden sich wundern 🙂

Brauchen Sie einen Motivationsschub? Dann nehmen Sie an einem unserer kostenlosen Info- und Erlebnisabende teil [hier klicken und informieren …]

Facebookgoogle_plusmail
grigor-nussbaumer-ganz

Wer schreibt hier?

Ich bin Gründer und Eigentümer der Mental Power Int. GmbH mit Sitz in Thalwil, Schweiz. Vor über 25 Jahren habe ich begonnen mich mit den Themen Meditation,  Mental- und Bewusstseinstrainings auseinanderzusetzen. Durch den frühen Tod meines Vaters als ich 6 Jahre alt war  und traumatischen Erlebnissen in meiner Kinder- und Jugendzeit, entdeckte ich die spirituelle Welt – dies war meine Rettung!

Mit Autorenbeiträgen, CD's, Vorträgen, Seminaren und Ausbildungen begleiten ich und meine Mitarbeiter tausende Menschen mit voller Leidenschaft und Freude. Mehr über mich und meinen Werdegang finden Sie hier ...

Nach oben ⇑