Unsere Haltung – unser Fixstern

Touch to sunWir haben im Folgenden unsere Haltung publiziert. Wir sind uns durchaus bewusst, dass wir selber nicht alle aufgeführten Punkte gleichzeitig erfüllen können.

Trotzdem erscheint es uns wichtig, diese zu definieren und damit Transparenz nach Aussen zu schaffen. Zudem sind diese Grundsätze nicht in Stein gemeisselt, dürfen sich also verändern, so wie wir 🙂 .

Wir laden jeden Leser ein, nicht gleich zu urteilen, sondern die Aussagen zuerst einmal setzen zu lassen. Wer sich von einzelnen Sätzen provoziert fühlt, soll sich doch die Frage stellen: „Was hat dies mit mir zu tun?“. Spannende Erkenntnisse sind garantiert.

1. Wir wachsen ganzheitlich

Mit Wachstum ist nicht „mehr“ gemeint. Es geht vor allem um das innere Wachstum und den Ausdruck der eigenen Berufung. Wir dürfen nachhaltig erfolgreich sein und die Fülle des Lebens geniessen. Dies jedoch nicht auf Kosten anderer. Wir verstecken unseren Erfolg nicht.

2. Wir sind mutig und bleiben in Bewegung

Wir stellen uns neuen Entwicklungen und Herausforderungen. Wir lernen dazu und sind offen für Neues. Wir sind bereit, Risiken einzugehen und mutig zu sein. Deshalb sind wir uns bewusst, dass das Scheitern zum Lernen gehört und eine Art Feedback des Lebens darstellt.

3. Wir sind authentisch

Wir stehen zu unseren Werten und unserer Haltung. Wir stehen ein für unsere Sache und sind auch bereit mit Widerständen bestmöglich umzugehen. Dies bedeutet auch, dass wir Anderen den Spiegel hinhalten dürfen, damit sie ihr eigenes Potenzial noch besser erkennen dürfen.

4. Wir achten das Leben

Wir versuchen weder Tier, Mensch, noch Umwelt Schaden zuzufügen. Wir ernähren uns bewusst pflanzlich und meiden alles, was unseren Körper schwächt. Wir bewegen uns regelmässig und aktivieren unsere Selbstheilungskräfte mittels Meditation. Wir gehen achtsam mit den Ressourcen um, damit unsere Nachwelt diesen wunderbaren Planeten auch noch erleben darf.

5. Wir sind präsent

Wir versuchen, jeden Moment zu leben und präsent zu sein. Dies heisst jedoch nicht, dass wir die Zukunft nicht planen. Uns ist jedoch bewusst, dass die gedachte Zukunft nur eine Option von vielen ist. Wir leben den Moment und geniessen diesen.

6. Wir hören zu und kommunizieren direkt

Konstruktives Feedback ist uns wichtig. Nur so können wir wachsen. Wir fühlen uns jedoch frei, unsere Sichtweise zu kommunizieren und unseren Standpunkt zu vertreten. Wenn etwas für uns nicht stimmig ist, sprechen wir dies direkt an. Dabei achten wir darauf, dass wir von unserer Wahrnehmung, unseren Gefühlen und Bedürfnissen sprechen.

7. Innere Zufriedenheit

Wir richten unsere Tätigkeiten nach unserer inneren Zufriedenheit und Freude aus. Wir sind uns jedoch bewusst, dass es manchmal Phasen der Anstrengung und des Durchhaltens braucht, um eine Idee zu manifestieren.

8. Verbundenheit mit der Schöpferkraft

Wir wissen, dass Leid dadurch entsteht, weil  wir uns abgespalten vom Ganzen fühlen. Deshalb verbinden wir uns täglich mit dem Göttlichen und bitten um Führung und Unterstützung. Dabei geht es uns nicht um ein bestimmtes Glaubenssystem, bzw. eine Religion! Wir unterstützen Menschen darin, ihre eigene Spiritualität zu entdecken. Wir wissen, dass alles zur richtigen Zeit geschieht.

9. Wir integrieren unseren Schatten

Wir verdrängen unsere Geschichte nicht, sondern stellen uns dieser. Wir begegnen unseren Ängsten und integrieren sie als einen Teil von uns. Wir identifizieren uns nicht mit unseren Gefühlen, sondern nehmen sie als einen Teil von uns wahr. Wir versöhnen uns mit unserer Geschichte und lassen diese los. Wir projizieren unsere Defizite nicht auf andere.

10. Wir sind dankbar

Wir sind dankbar für das Leben. Wir sind aber auch allen Menschen um uns dankbar, welche uns unterstützen.

11. Wir leben, was wir sagen

Wie es so schön heisst: Walk what you talk. Wir sprechen nicht nur über Theorien und Methoden, sondern leben sie auch. Wir meditieren regelmässig und wenden die gelehrten Methoden für unsere eigenen Themen an.

12. Wir teilen unseren Erfolg

Wer erfolgreich unterwegs ist, soll teilen. Wir engagieren uns im gemeinnützigen Bereich, um andere an unserem Erfolg teilnehmen zu lassen. Dabei fokussieren wir uns vor allem auf Projekte, bei welchen es um ganzheitliche Sichtweisen geht.

13. Wir lieben Selbstverantwortung

Auch wenn wir uns bewusst sind, dass das Leben komplex ist und nicht auf eine Ursache und deren Wirkung reduziert werden kann, liegt die Verantwortung für das Leben bei jedem selbst. Es geht daher nicht darum, die Täter im Leben zu finden, sondern sich als Schöpfer des eigenen Lebens zu erfahren.

14. Wir schaffen Raum für das Sein

Wir nehmen uns immer wieder Zeit zu sein und leer zu werden. Dazu gehen wir regelmässig in die Stille um nach Innen zu hören.

15. Wir prüfen unsere Angebote

Wir fragen uns regelmässig, ob unsere Angebote für die Menschen und die Welt hilfreich sind. Was nicht im Alltag funktioniert, wird losgelassen. Es muss für uns und unsere Kunden einen Wert erschaffen und Sinn machen.

16. Wir fördern gesunde Beziehungen und Netzwerke

Gemeinsam zu wachsen ist etwas Wunderbares. Kein Mensch kann alleine glücklich sein. Erst wenn wir unsere Erkenntnisse, unsere Gefühle und auch unseren Erfolg teilen können, sind wir innerlich zufrieden. Wir fördern Netzwerke, welche unserer Haltung entsprechen.

17. Selbstliebe

Wir lieben uns so wie wir sind. Wir haben nicht das Gefühl, etwas für die Liebe tun zu müssen.

18. Weisheit des Herzens

Wir folgen unserer Intuition und hören auf die Weisheit unseres Herzens. Alle Gedanken, die uns verstören und von unserer Seele wegbringen, erforschen wir, erkennen ihren wahren Hintergrund und lassen sie los. Alles, was uns unserer Seele näher bringt, stärken wir.

 

Nach oben ⇑