Coaching in der Schweiz bei Grigor Nussbaumer Mental Power

Mit Coaching persönlich wachsen

Das klassische Coaching findet man oft im Bereich Business und Sport. Doch heutzutage könnten Angebote viel kreativer und umfassender sein, wenn da nicht die alten Vorstellungen wären!

Für welche Lebensbereiche eignet sich Coaching?

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Gesundheit verbessern (z.B. Selbstheilungskräfte aktivieren)
  • Job und Beruf(ung)
  • Coaching in Organisationen
  • Klärung Ursprungs-Familie (Eltern, Geschwister)
  • Finanzen (z.B. mentale Blockaden)
  • Spiritualität und Sinn im Leben

Weitere Themen finden Sie unter „Einzelcoaching“ (hier klicken …)

Coaching-Angebot von Mental Power

Warum ein Coaching?

coaching innovation

Modernes Coaching kann viel mehr als nur clevere Fragen stellen und ein paar Ratschläge erteilen! Mittels einer spannenden Methoden-Wahl und einer speziell geschulten Wahrnehmung, kann ein Coach sehr viel bewirken und auch in schwierigen Situationen wirkungsvoll helfen.

Anders als in der Psychotherapie müssen Sie nicht gleich mehrere Sitzungen in Kauf nehmen, sondern können zuerst einmal das Angebot testen und dann den besten Weg für sich selber finden.

Wenn Sie Fragen haben, beantworten wir diese auch gerne per Mail an info@mentalpower.ch.

Was ist besonders am Mental Power-Ansatz?

Leider stellen wir immer wieder fest, dass sich Coaching-Ausbildungen vor allem auf den rationalen Bereich konzentrieren. So werden unzählige Fragetechniken trainiert und Methoden gelehrt, welche vor allem auf der Kopfebene ansetzen. Frei nach dem Motto: Wenn der Klient es begreift, wird er sich schon verändern.

Oder man geht vielleicht noch einen Schritt weiter und trainiert ein neues Verhalten immer und immer wieder ein. Aus unserer Sicht fehlen hier jedoch zwei wesentliche Bereiche: Die Emotionen und die Sinnhaftigkeit!

Die beste Art der Begleitung bildet eine ganzheitliche Kombination verschiedener Disziplinen:

  • Mentale Stärke
  • Emotionale Kompetenz
  • Spirituelle Intelligenz

Erst dann kann von ganzheitlicher Persönlichkeits-Entwicklung gesprochen werden.

Bei Mental Power kommen, neben klassischen Techniken, auch noch die geführte Tiefenmeditation, Hypnose oder Mental Scan®-Technik (professionelle Intuition) dazu.

Gerade für Themen wie Sinnfindung, Spiritualität oder Berufung braucht es die von uns entwickelten Spezial-Methoden.

Die Grenzen werden stark auch von den fachlichen Grenzen des Coachs definiert!

Je mehr Erfahrung ein Coach in der Arbeit mit Klienten mitbringt und je ganzheitlicher seine Ausbildung war, desto offener können die Themenbereiche sein, mit welchen der Begleiter erfolgreich sein kann.

Was ist Mental Scan®?

Intuition und Bauchgefühl trainieren mit Mental Scan von Grigor Nussbaumer bei Mental Power

Jeder Mensch verfügt über ein unsichtbares Energie- und Informationsfeld, welches feinfühlige Menschen wahrnehmen können. Umgangssprachlich würde man dies ein gutes Gespür, einen sechsten Sinn oder einfach Intuition nennen.

Institutsleiter Grigor Nussbaumer entdeckte schon sehr früh diese Fähigkeit bei sich und entwickelte daraus die so genannte Mental Scan®-Methode. Sie erlaubt es dem Coach, subtile Feldinformationen abzurufen und dem Klienten zurückzumelden.

Oft erhält der Klient so ganz neue Informationen zu seinem Thema oder erfährt Bestätigung für die eigenen Überlegungen. Gerade wenn es darum geht, die nächsten Schritte auf dem weiteren Weg vertrauensvoller zu gehen, kann Mental Scan® ein wirkungsvolles Werkzeug sein.

Was ist Coaching?

Der Begriff Coaching hat seinen Ursprung im englischen „to coach“, was „betreuen“ oder „trainieren“ bedeutet. Das Wort „Coach“ bedeutet ursprünglich „Kutsche“ und ist in der englischen Sprache seit 1556 nachgewiesen.

Coaching beinhaltet die Einzelarbeit mit Kunden, um neue Gewohnheiten zu entwickeln, alte zu ändern und die Leistung zu verbessern.

Es wird oft verwendet, um Menschen dabei zu helfen, Hindernisse zu überwinden, Ziele zu erreichen und ihr Potenzial auszuschöpfen. Es kann persönlich beim Coach, zu Hause beim Klienten, online über Video oder per Telefon stattfinden.

Obwohl Coaching, Supervision und Organisationsberatung ähnliche Konzepte sind, unterscheiden sie sich erheblich in Inhalt und Zweck:

  • Die Organisationsberatung beschäftigt sich hauptsächlich mit der Organisation selbst und wie sie funktioniert. Es hat seine Wurzeln in der Managementtheorie und befasst sich mit Themen wie Strategie, Planung und Kommunikation.
  • Supervision befasst sich mit dem Individuum und seiner persönlichen Entwicklung. Es konzentriert sich auf die Entwicklung des Potenzials und der Kompetenz der Person durch Schulung und Beratung.

Beide Beratungsformen können mit einem Coaching kombiniert werden, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt und zu besseren Ergebnissen führt, wenn beide Aspekte gleichzeitig angesprochen werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Verfahren im Coaching zu definieren, darunter die folgenden:

  1. Coaching ist die Praxis, anderen zu helfen, sich ihrer Stärken, Werte, Überzeugungen, Einstellungen, Absichten, Gefühle, Bedürfnisse, Ängste, Hoffnungen und Träume bewusst zu werden; und diese Einsichten dann zu nutzen, um sie dazu anzuleiten, Massnahmen zu ergreifen, um ihre Ziele zu erreichen“ (Moll & Lillis, 2009)
  2. Eine Methode, Klienten zu helfen, indem sie Anleitung, Feedback und Unterstützung durch eine kooperative Beziehung bieten“ (Sternberg et al., 2008 )
  3. Der Prozess der Erleichterung der Selbsterkenntnis, um persönliches Wachstum und Entwicklung zu ermöglichen“ (Dennis & Dennis, 2007) 
  4. Ein Arbeitsansatz, der darauf ausgerichtet ist, das individuelle Potenzial zu entwickeln und positive Beziehungen innerhalb der Organisation zu fördern“ (Buckley & Wiederholt, 2012)

Heute wird diese Form von Unterstützung vor allem im Bereich der Umsetzung von persönlichen und beruflichen Zielen verwendet. Es gibt daher keine einheitliche Bezeichnung für den Begriff.

Wir von Mental Power finden die Bezeichnung „begleiten“ passend, da wir einen Klienten durch einen Entwicklungsprozess führen dürfen, ohne ihm bestimmte Vorgaben machen zu müssen.

Was bedeutet coachen?

Coachen bezeichnet die Begleitung von Einzelpersonen, Teams und ganzen Unternehmen mittels unterschiedlicher Methoden. Der Begleiter führt den Coachee (Klienten) durch den Prozess, ohne ihm jedoch konkrete Vorschläge zu machen. Dies unterscheidet auch Coaching von der Beratung!

Coachen und beraten sind unterschiedliche Methoden!

In der Beratung werden dem Kunden, bzw. Klienten konkrete Lösungsvorschläge vorgelegt. Man spricht deshalb oft auch von „Best practice“, also der in der Praxis erprobten, bestmöglichen Lösung. Beim Coaching wird jedoch versucht, die optimale Lösung mit dem Klienten zusammen, bzw. „in ihm“ zu finden.

Beim Coachen wird der Klient in der persönlichen Lösungsfindung begleitet.

Was kann man coachen?

In diesen Coaching-Bereichen kann man begleiten:

  • Eine Sport-Mannschaft in der Zielerreichung begleiten
  • Einen Mitarbeiter in der Kommunikation unterstützen
  • Jemandem bei einem Vortrag coachen
  • Eine Teamentwicklung coachen
  • Eine Person unterstützen, die eine Entscheidung treffen muss
  • Mit einer Führungskraft zusammen, ihre Kompetenzen erweitern
  • Einem Unternehmer helfen, seine Stärken zu leben
  • uva.

Die Anwendungsbereiche sind in den letzten Jahren enorm gewachsen. Die Akzeptanz, auch im Businesskontext, hat stark zugenommen. Dies auch, weil die Anforderungen an Mitarbeitende, Führungskräfte und die Geschäftsführung neue Wege erfordern.

Ist Coaching seriös?

Ein Coach lebt in der Regel von Weiterempfehlungen, ähnlich wie ein Coiffeur oder Masseur.

Somit würde es sich schnell herumsprechen, wenn jemand unseriös arbeitet. Die Methode an sich hat sich schon lange etabliert und die Wirksamkeit von Coaching, z.B. für das Lösen von Blockaden, ist nachgewiesen.

Ist es anerkannt?

Es gibt Abschlüsse wie „Betrieblicher Mentor/in“ oder auch im Rahmen von Nachdiplom-Weiterbildungen (MAS, DAS, CAS) sind Vertiefungen möglich.

Aus unserer Sicht decken solche Angebote lediglich einen kleinen Teil von modernen Ansätzen ab. Die Methoden unterscheiden sich deshalb sehr, von den Techniken des Instituts Mental Power. 

Info: Das Institut Mental Power war im Jahr 2002 der erste Anbieter auf dem Markt, der klassisches Coaching mit neuen Intuitionstechniken (Mental Scan®) und spirituellen Themen verband. Inzwischen haben wir über 500 Coachs ausgebildet!

Welche Arten von Coaching gibt es?

Grundsätzlich gibt es folgende Arten:

  1. Life Coaching: Vor allem persönliche Themen
  2. Business Coaching: Meist im beruflichen Feld
  3. Online Coaching und Beratung
  4. Team Coaching: Begleitung von Gruppen und Teams
  5. Führungscoaching und Leadershiptraining
  6. Stresscoaching
  7. Persönlichkeitscoaching
  8. Spirituelles Coaching
  9. Laufbahn- und Karriere-Coaching
  10. Auftritts- und Rhetorik-Coaching
  11. Kinder- und Jugendcoaching
  12. Verkaufscoaching und -training

Welche Coaching-Methoden gibt es?

Mentales Coaching

Mental Coaching ist vor allem aus dem Sportbereich bekannt, wo die mentalen Techniken helfen sollen, die Leistung zu verbessern und Ziele leichter zu erreichen. Inzwischen finden die Methoden auch in vielen anderen Bereichen, wie z.B. der Führung oder des Lernens. 

Kognitive Verhaltenstherapie

Die kognitive Verhaltenstherapie (CBT) wurde in den 1950er Jahren von Aaron Beck entwickelt. CBT basiert auf der Idee, dass Gedanken Emotionen und Verhalten beeinflussen. Wenn wir also unser Verhalten ändern wollen, müssen wir das tun zusammen mit der Änderung unseres Denkens. Das Ziel der kognitiven Verhaltenstherapie ist es, Menschen beizubringen, anders zu denken und ihr Verhalten entsprechend zu ändern.

Motivierende Gesprächsführung

Motivational Interviewing (MI) ist eine kurze, direktive Form der Beratung, die hilft Einzelpersonen, Ambivalenzen in Bezug auf Veränderungen zu erforschen und aufzulösen. Diese Technik ist im Gesundheitswesen weit verbreitet, gewinnt aber auch in Wirtschaft und Bildung an Popularität. MI verwendet spezifische Fragen, um Klienten zu ermutigen, über ihre eigenen Gründe für Veränderungen nachzudenken.

Lösungsortientiertes Coaching

Lösungsorientiertes Coaching, bzw. lösungsorientierte Kurzzeitberatung (SFBC), ist ein Ansatz, der sich darauf konzentriert, Menschen dabei zu helfen, ihre eigenen Lösungen für Probleme zu entwickeln. Anstatt sich darauf zu konzentrieren, was die Person nicht kann, konzentrieren sich lösungsorientierte Coaches darauf, die Stärken und Schwächen der Person zu identifizieren und dann Strategien zur Überwindung dieser Schwächen zu entwickeln.

Systemisches Coaching

Systemisches Coaching konzentriert sich auf das ganze Selbst des Klienten (Körper, Geist, Emotionen und Seele) und nicht nur auf sein Verhalten. Der Coach arbeitet wertfrei und möchte dem Klienten dabei helfen, neue Denk-, Gefühls- und Verhaltensweisen zu finden. Der Coach wird sein/ihr Wissen über Systemtheorie und Psychologie einsetzen, um dem Klienten zu helfen zu verstehen, warum er sich so verhält, wie er es tut.

Mediation

Bei der Mediation, also nicht Meditation (s. unten), hilft ein unparteiischer Dritter zwei Konfliktparteien, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden. Es hat sich gezeigt, dass Mediation Gewalt reduziert und die Produktivität erhöht.

NLP

Neurolinguistisches Programmieren (NLP) ist ein Modell der menschlichen Kommunikation, dass die Rolle der Sprache bei der Gestaltung von Erfahrungen, Gedanken, Emotionen und Handlungen betont. Es wurde in verschiedenen Kontexten angewendet, darunter Bildung, Gesundheitsversorgung, Management und persönliche Entwicklung.

Meditation

Meditation kann in Sitzungen eingesetzt werden, wenn Klienten sich entspannen sollen oder wenn sie sich gestresst fühlen. Durch den Einsatz von Meditationstechniken können Coaches den Klienten helfen, mit Stresssituationen umzugehen.

Positive Psychologie

Positive Psychologie ist ein Studiengebiet, das sich auf positive Aspekte der menschlichen Natur konzentriert. Sein Hauptzweck ist es, die Faktoren zu verstehen, die zu Wohlbefinden und Glück beitragen. Positive Psychologen glauben, dass es viele Dinge gibt, die getan werden können, um das eigene Leben zu verbessern. Sie betonen, wie wichtig es ist, in alltäglichen Aktivitäten einen Sinn zu finden, dankbar zu sein für das, was man bereits hat, aus Fehlern zu lernen, wertzuschätzen Andere und die Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen.

Hypnose Coaching

Hypnose ist ein Prozess, bei dem jemand in einen Trancezustand versetzt wird, während er den Suggestionen eines Hypnotiseurs zuhört. Die hypnotisierte Person kann Dinge tun, die sie normalerweise nicht tun könnte. Ein Hypnosecoach ist jemand, der Hypnose einsetzt, um Klienten bei der Lösung persönlicher Probleme zu helfen.

Mentales Training

Mentaltraining ist eine grossartige Möglichkeit, Menschen dabei zu helfen, Höchstleistungen zu erzielen. Es funktioniert jedoch auch für Trainer und Führungskräfte, die mentale Techniken einsetzen müssen, um andere zu unterstützen. Der Schlüssel liegt darin, das richtige Mindset zu entwickeln.

Abgrenzung zur Psychotherapie

Grundsätzlich wird dort eine Grenze zur Psychotherapie gezogen, wo eine krankhafte, psychische Störungen vorliegt. Diese Grenze ist jedoch fliessend und es ist für Klient und Coach anspruchsvoll, diese ganz klar zu definieren. Oft wird dem Begleiter erst im Verlauf einer oder mehrerer Sitzungen das Ausmass des Themas bewusst. In diesem Fall hängt die Frage der Grenze eng mit der Kompetenz und Erfahrung des Coaches zusammen.

Was bringt mir ein Coaching?

Anders als bei einem Produkt, können Sie den Nutzen einer Begleitung erst dann bemessen, wenn Sie es erfahren haben. Bis zu einem gewissen Grad, kaufen Sie somit die Katze im Sack.

Damit das Ganze nicht zu einem Blindflug wird, raten wir Ihnen, die Website des Anbieters gut zu studieren.

Zudem macht es Sinn, ein kurzes Telefonat zu führen. Auch wenn dieses kostenpflichtig ist, sollten Sie die Chance nutzen und Ihre wichtigsten Fragen stellen.

Checkliste: Was macht einen guten Coach aus?

Hier finden Sie eine Checkliste, was einen guten Begleiter ausmacht:

  1. Stellt den Klienten und sein Anliegen in den Mittelpunkt
  2. Sucht mit dem Klienten den besten Weg für das Problem
  3. Fühlt zu Beginn der Sitzung in das Thema ein (Vom Kopf ins Herz)
  4. Gibt ehrliches und direktes Feedback
  5. Nutzt seine speziell geschulte Intuition
  6. Ist einfühlsam, jedoch ohne Mitleid
  7. Nutzt die vorhandenen Ressourcen des Klienten
  8. Grenzt sich rechtzeitig ab
  9. Wendet die besten Methoden an
  10. Gibt am Ende einen Ausblick für die nächsten Wachstumsschritte

Holen Sie sich einen professionellen Coach!

Was im angelsächsischen Sprachraum gang und gäbe ist, gilt in unseren Breitengraden immer noch als ungewohnt. Dies liegt wohl daran, dass es diese Form der Begleitung in den USA schon viel länger gibt.

Doch immer mehr entdecken diese „Geheimwaffe“ und erkennen, dass sie nicht alle Probleme alleine bewältigen müssen.

Wieviel kostet ein gutes Coaching?

In der Begleitung muss bei den Kosten zwischen den verschiedenen Arten unterschieden werden:

  • Life: Ab mind. CHF 150.- bis CHF 290.- oder höher, pro Stunde
  • Business: Ab CHF 200.- bis 500.- pro Stunde
  • Team: Ab CHF 2’500.- bis 4’500.- pro Tag

Wichtig: Auf den ersten Blick mögen die Preise, z.B. aus Sicht eines Angestellten, hoch erscheinen. Bedenken Sie jedoch, dass ein Selbstständiger das volle Risiko trägt und auch längere Zeiten ohne Aufträge überbrücken muss. Zudem sind die Kosten und administrativen Aufwände heutzutage enorm hoch.

Wichtig ist, dass Sie einen Nutzen in der Begleitung erfahren und Ihre Ziele erreichen. So können sich zwei oder drei Stunden schnell ausbezahlt machen!

Wie finde ich den besten Coach?

Es gibt heute viele Coachs auf dem Markt. Um Ihnen die Suche zu vereinfachen, haben wir einen kurzen Ablauf zusammengestellt:

  1. Schreiben Sie sich zuerst auf, was Sie erwarten
  2. Machen Sie sich auch Gedanken darüber, was Sie auf keinen Fall möchten
  3. Nun notieren Sie sich 5 Fragen, welche Sie stellen möchten
  4. Hören Sie auf Ihr Herz und wählen Sie drei aus, deren Auftritt Sie anspricht
  5. Führen Sie ein erstes Telefonat mit den ausgewählten Coachs (dies darf auch etwas kosten)
  6. Schlafen Sie eine Nacht über die Eindrücke und entscheiden Sie sich für einen Anbieter
  7. Werden Sie aktiv und vereinbaren Sie Ihren ersten Termin – Gratulation!

Wo finden die Coachings statt?

Unser Hauptsitz ist zwar im Kanton Aargau, aber wir bieten Mental Coaching auch in Zürich, Basel, Solothurn, Luzern und weiteren Kantonen an. Wenn Sie direkt bei uns eine Sitzung buchen wollen, können wir dies gerne in unserem Raum in Lenzburg (Aargau) durchführen.

Interesse? Hier klicken und unverbindlich Kontakt aufnehmen

Links zu weiteren Angeboten

Warenkorb
Nach oben scrollen