Coaching: Die Kombination macht’s!

Was versteht man unter Coaching und welche Arten gibt es?

Das klassische Coaching findet man oft im Bereich Business und Sport. Doch heutzutage könnten Angebote viel kreativer und umfassender sein, wenn da nicht die alten Vorstellungen wären!

Was versteht man unter Coaching?

Der Begriff Coaching hat seinen Ursprung im englischen „to coach“, was „betreuen“ oder „trainieren“ bedeutet. Das Wort „Coach“ bedeutet ursprünglich „Kutsche“ und ist in der englischen Sprache seit 1556 nachgewiesen. Heute wird Coaching vor allem im Bereich der Umsetzung von persönlichen und beruflichen Zielen verwendet. Es gibt daher keine einheitliche Bezeichnung für den Begriff.

Wir finden die Bezeichnung „begleiten“ passend, da wir einen Klienten durch einen Prozess führen dürfen, ohne ihm bestimmte Vorgaben machen zu müssen.

Welche Arten von Coaching gibt es?

Leider stellen wir immer wieder fest, dass sich Coaching-Ausbildungen vor allem auf den rationalen Bereich des Coachings konzentrieren. So werden unzählige Fragetechniken trainiert und Methoden gelehrt, welche vor allem auf der Kopfebene ansetzen. Frei nach dem Motto: Wenn der Klient es begreift, wird er sich schon verändern. Oder man geht vielleicht noch einen Schritt weiter und trainiert ein neues Verhalten immer und immer wieder ein. Aus unserer Sicht fehlen hier jedoch zwei wesentliche Bereiche: Die Emotionen und die Sinnhaftigkeit!

Die beste Art der Begleitung bildet eine ganzheitliche Kombination verschiedener Disziplinen:

  • Mentale Stärke
  • Emotionale Kompetenz
  • Spirituelle Intelligenz

Erst dann kann von ganzheitlicher Persönlichkeits-Entwicklung gesprochen werden.

Abgrenzung zur Psychotherapie

Grundsätzlich wird dort eine Grenze zur Psychotherapie gezogen, wo eine krankhafte, psychische Störungen vorliegt. Diese Grenze ist jedoch fliessend und es ist für Klient und Coach anspruchsvoll, diese ganz klar zu definieren. Oft wird dem Coach erst im Verlauf einer oder mehrer Sitzungen das Ausmass des Themas bewusst. In diesem Fall hängt die Frage der Grenze eng mit der Kompetenz und Erfahrung des Coaches zusammen.  

Die Grenzen werden stark auch von den fachlichen Grenzen des Coachs definiert!

Je mehr Erfahrung ein Coach in der Arbeit mit Klienten mitbringt und je ganzheitlicher seine Coaching-Ausbildung war, desto offener können die Themenbereiche sein, mit welchen der Coach erfolgreich sein kann.

Warum ein Coaching?

coaching

Modernes Coaching kann viel mehr als nur klevere Fragen stellen und ein paar Ratschläge erteilen! Mittels einer spannenden Methoden-Wahl und einer speziell geschulten Wahrnehmung, kann ein Coach sehr viel bewirken und auch in schwierigen Situationen wirkungsvoll helfen.

Anders als in der Psychotherapie müssen Sie nicht gleich mehrere Sitzungen in Kauf nehmen, sondern können zuerst einmal das Angebot testen und dann den besten Weg für sich selber finden.

Wenn Sie Fragen haben, beantworten wir diese auch gerne direkt per Telefon unter  044 252 77 11 oder Mail an info@mentalpower.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.