Newsletter   ☆ Über uns   ✆ Kontakt

Selbstbewusstsein Selbstvertrauen aufbauen Mental Power Grigor Nussbaumer

Selbstvertrauen sicher aufbauen und die Selbstwirksamkeit steigern

Inwieweit du an dich glaubst und eine positive Einstellung zum Leben hast, hängt viel mit den Erlebnissen aus deiner Kindheit zusammen. Wenn du zu viel Angst vor Misserfolgen hast, blockiert es dich in deiner Entwicklung. Zum Glück jedoch kann Selbstvertrauen auch später gelernt werden. Mit einer empathischen Anleitung findest du die Kraft, mutig und sicher eigene Wege zu gehen. 

Warum Selbstvertrauen so wichtig ist

Leider trauen sich viele Menschen privat und beruflich zu wenig zu, weil es ihnen an innerer Sicherheit mangelt. Sie haben einen „inneren Kritiker“, der ihnen einflüstert, dass sie nicht gut genug seien und lieber verzichten sollten. Wer weniger wagt und aktiv handelt, wird aber auch weniger erfolgreich sein als Menschen mit einem gesunden Selbstvertrauen. Anstatt also zu Hause zu sitzen und sich in Selbstmitleid und Neid auf Personen mit mehr Vertrauen zu ergehen, solltest du einen ersten Schritt machen und an deinem eigenen Selbstvertrauen arbeiten. Mithilfe von Meditation, Seminaren und Coachings ist es in jedem Lebensalter möglich, mehr inneres Vertrauen zu erlangen. Eine Kindheit, in der viel Unsicherheit herrschte, muss kein zementierter Schicksalsschlag sein. Du kannst jederzeit entscheiden, deine Unsicherheit abzustreifen und weniger Grenzen im Leben zu haben. 

Gründe für einen Mangel an Vertrauen

Wenn du ein schwaches Selbstvertrauen hast, so ist es höchstwahrscheinlich sinnvoll, mit deinem inneren Kind zu arbeiten. Bei ihm überwiegen vermutlich unzufriedene Aspekte, da deine Eltern es damals nicht schafften, dir genügend Selbstvertrauen mit auf den Lebensweg zu geben. Möglicherweise legten sie den Fokus auf deine Mängel oder stellen unerfüllbare Forderungen. Dein Selbstvertrauen fehlt dir, weil deine Eltern dich zu selten lobten und ermunterten, etwas Neues zu versuchen. Vielleicht hast du sogar den Kontakt zu deinem eigenen Körper verloren. In jedem Fall mangelt es nicht nur abstrakt an Selbstvertrauen, sondern ganz praktisch an Möglichkeiten, dein Können richtig einzuschätzen. Wer nämlich über ausreichend Selbstvertrauen verfügt, kann zuversichtlich durch das Leben gehen. Es fällt ihm leicht, auf andere Menschen zuzugehen und sich neuen Aufgaben zu widmen. In der Folge erfährt ein Mensch mit Selbstvertrauen auch mehr positive Resonanz von den Mitmenschen. 

Auch du kannst an deinem Selbst arbeiten

Die wenigsten Menschen haben heutzutage ihr Selbstvertrauen aus der Kindheit gewonnen. Vielmehr haben nur wenige Eltern ein gesundes Vertrauen in sich selbst gehabt. So konnten sie dieses auch nicht empathisch und mit Zuversicht weitergeben. Schlechte Erfahrungen wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Doch auch, wenn du bisher nicht ausreichend positive Erfahrungen gemacht hast und es dir an Selbstvertrauen mangelt, kannst du den Kreislauf durchbrechen. Es ist nötig, die Negativspirale zu durchbrechen, um mehr Vertrauen in die eigenenen Fähigkeiten zu bekommen. Unsere Coachings helfen dir dabei, den inneren Kritiker zum Verstummen zu bringen und dein Vertrauen in dich zu entdecken. So wirst du aufhören können, mit den Augen der Anderen überwiegend deine Schwächen zu sehen. Du wirst inneres Vertrauen erlernen und zunehmend auf deine eigenen Fähigkeiten vertrauen. Mehr Stärke bedeutet mehr Durchsetzungsvermögen und die Möglichkeit, besser von den Mitmenschen wahrgenommen zu werden. 

Willst du dein Selbstvertrauen aufbauen? Dann fange heute an, Schritt-für-Schritt mittels Meditation dich von Innen zu stärken!

Konzentriert und entspannt in Sekunden?

Übung zu Konzentration und Entspannung

Ihre Daten sind bei uns sicher. Keine Weitergabe an Dritte.